Lade Inhalt...

Heimat im Museum?

Museale Konzeptionen zu Heimat und Erinnerungskultur in Deutschland und Polen

von Beate Herget (Band-Herausgeber:in) Berit Pleitner (Band-Herausgeber:in)
Monographie 172 Seiten
Reihe: Colloquia Baltica, Band 14

Zusammenfassung

Lokal- und regionalgeschichtliche Museen sind Orte, an denen die Bedeutung von Heimat verhandelt wird. Im deutsch-polnischen Kontext keine leichte Aufgabe: In Polen darf erst seit der Wende von 1989/90 die multiethnische Vergangenheit der West- und Nordgebiete offen diskutiert werden, in Deutschland durchzieht die Erinnerung an Flucht und Vertreibung aus dem Osten seit einigen Jahren wieder verstärkt die öffentlichen Debatten.
Wie können unter diesen Umständen grenzübergreifende Projekte und Kooperationen in der Museumsarbeit aufgebaut werden? Worin liegt die Bedeutung der Lokal- und Regionalgeschichte? Was bedeutet eigentlich «Heimat»? Der vorliegende Band enthält neben theoretischen Beiträgen zu den Themen Erinnerungskultur, Lokalgeschichte und Museumsgestaltung Beispiele von Ausstellungen, die sich explizit mit der Heimat in all ihren Brüchen und Facetten auseinander gesetzt haben.

Details

Seiten
172
ISBN (Paperback)
9783899751154
Sprache
Deutsch
Erschienen
München, 2008. 168 S.

Biographische Angaben

Beate Herget (Band-Herausgeber:in) Berit Pleitner (Band-Herausgeber:in)

Beate Herget studierte Geschichte und slawische Philologie in Regensburg, Krakau und Odessa. Sie war Koordinatorin eines lokalgeschichtlichen Projekts im Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit in Gliwice. Gegenwärtig lebt und arbeitet sie in München. Berit Pleitner war mehrere Jahre an lokal- und regionalgeschichtlichen Museen tätig. Seit 2005 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin für Geschichtsdidaktik an der Universität Oldenburg. Sie hat an der Universität Kassel und der PH Freiburg den Lehrstuhl für Geschichte und ihre Didaktik vertreten.

Zurück

Titel: Heimat im Museum?