Lade Inhalt...

Die gewerbliche Leiharbeit im Zeitalter der Globalisierung

Ein Rechtsvergleich Deutschland/Israel

von Zohar Jacob (Autor:in)
Dissertation 334 Seiten

Zusammenfassung

Ziel dieser Arbeit ist der Vergleich zweier Rechtssysteme auf dem Gebiet des Arbeitsrechts mit Schwerpunkt gewerbliche Leiharbeit unter Berücksichtigung der Einwirkungen der Globalisierungsprozesse. Behandelt werden vier zentrale Themenkomplexe, nämlich die geschichtliche Entwicklung dieser Beschäftigungsform, ihre Regulierung, die Rolle der Gewerkschaften im Hinblick auf die Arbeitnehmerüberlassung sowie die branchenspezifischen Tarifverträge. Im Zeitalter der Globalisierung zeichnet sich die gewerbliche Leiharbeit als flexible Arbeitsform aus, die sich an die schnell eintretenden Änderungen auf dem Arbeitsmarkt effizient anpassen kann. Sie trägt in beiden Ländern zu mehr Beschäftigung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sowie zum Schutz von Arbeitsplätzen bei. Mit weiterer notwendiger Deregulierung und besserer Zusammenarbeit der auf diesem Gebiet konkurrierenden Gewerkschaften dürfte sich die gewerbliche Leiharbeit den Herausforderungen der Globalisierung noch besser stellen.

Details

Seiten
334
ISBN (Paperback)
9783631608166
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 334 S.

Biographische Angaben

Zohar Jacob (Autor:in)

Zohar Jacob, geboren 1958 in Israel; seit 1994 in Deutschland; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main; Promotion im Jahr 2002.

Zurück

Titel: Die gewerbliche Leiharbeit im Zeitalter der Globalisierung