Lade Inhalt...

Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften

Interdisziplinäre Zugänge

von Nina Janich (Band-Herausgeber) Alfred Nordmann (Band-Herausgeber) Liselotte Schebek (Band-Herausgeber)
Konferenzband 341 Seiten

Zusammenfassung

Kann man über Nichtwissen, das heißt über etwas, das abwesend ist, kommunizieren? Was ist unter Nichtwissen zu verstehen? Wie ist Nichtwissen erkenntnistheoretisch, wissenschaftskritisch und diskursanalytisch einzuordnen? Welche Rolle spielt Nichtwissen wissenschaftsintern einerseits, in Beratungskontexten und für Fragen der konkreten Entscheidungsfindung andererseits? Philosophen, Soziologen und Sprachwissenschaftler diskutieren über grundlegende begriffliche Unterscheidungen vom Wissen zum Nichtwissen, über die Kommunizierbarkeit von Nichtwissen und seine Relevanz im Wissenschaftsdiskurs, über bio- und umweltethische Fragen und über disziplinär unterschiedliche Nichtwissenskulturen. Einige Beiträge bieten darüber hinaus Einblick in anwendungsorientierte Fragen, insbesondere der Technikfolgenabschätzung, der Nanotechnologie und der Altlastensanierung.

Details

Seiten
341
ISBN (Buch)
9783631608852
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 341 S., 8 Graf.

Biographische Angaben

Nina Janich (Band-Herausgeber) Alfred Nordmann (Band-Herausgeber) Liselotte Schebek (Band-Herausgeber)

Nina Janich ist Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft. Alfred Nordmann ist Professor für Philosophie. Liselotte Schebek ist Professorin für das Fachgebiet Industrielle Stoffkreisläufe. Alle drei lehren an der Technischen Universität Darmstadt und arbeiten gemeinsam zu Fragen der Relevanz von Nichtwissen und Unsicherheit im Wissenschaftsdiskurs mit einem Schwerpunkt auf Umweltthemen.

Zurück

Titel: Nichtwissenskommunikation in den Wissenschaften