Lade Inhalt...

Die Grundrechte der Europäischen Menschenrechtskonvention in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg

Eine Bestandsaufnahme von vier Jahrzehnten Rechtsprechung (Band 1)

von Armin Dietrich (Autor:in)
Dissertation LXII, 608 Seiten

Zusammenfassung

Gegenstand des Buches ist eine Rechtsprechungsanalyse von knapp 400 Urteilen des Europäischen Gerichtshofs und seines Gerichts (Erster Instanz). Der Untersuchungszeitraum erstreckt sich über vier Jahrzehnte – Mitte der 1970er-Jahre beginnend. Die zentrale Fragestellung ist, inwieweit der EuGH der Zielvorgabe seiner eigenen Rechtsprechung von den «Allgemeinen Rechtsgrundsätzen» entspricht, welche noch heute in kodifizierter Form Grundlage des gemeinschafts- bzw. unionsrechtlichen Bezuges auf die Grundrechte der EMRK ist.

Details

Seiten
LXII, 608
ISBN (Hardcover)
9783631777466
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Europäischen Menschenrechtskonvention Grundrechtsschutz Gemeinschaftsrecht Unionsrecht
Erschienen
Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien

Biographische Angaben

Armin Dietrich (Autor:in)

Armin Dietrich studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt im Europa- und Völkerrecht an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und ist ebendort als Rechtsanwalt tätig. Er ist Mitglied im Arbeitskreis Europäische Integration e. V., Berlin, sowie im Leidener Kreis für internationale staats- und rechtswissenschaftliche Studien e. V., Augsburg.

Zurück

Titel: Die Grundrechte der Europäischen Menschenrechtskonvention in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg