Lade Inhalt...

Kinokultur in der Provinz

Am Beispiel von Bad Hersfeld

von Nadja Van Keeken (Autor:in)
Monographie 279 Seiten

Zusammenfassung

Worin unterscheidet sich die Kinokultur der Großstadt von derjenigen ländlicher Regionen? Das ist die zentrale Frage der vorliegenden Arbeit. Auf historisch-analytische, empirisch-soziologische Weise wird anhand einer Fallstudie die Kinokultur ländlicher Regionen untersucht. Das Fallbeispiel: die nordosthessische Kleinstadt Bad Hersfeld. Von 1908 bis in die Gegenwart wird unter Berücksichtigung der filmwirtschaftlichen und -politischen Rahmenbedingungen die Geschichte des Kinos dieser Kleinstadt rekonstruiert und zur allgemeinen Geschichte der Lichtspieltheater in Relation gesetzt. Die Entwicklung belegt, daß das heutige Kino in der Provinz das Opfer von Marktkonzentration und Monopolisierung ist.

Details

Seiten
279
ISBN (Buch)
9783631463048
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1993. 279 S., zahlr. Abb. u. Tab.

Biographische Angaben

Nadja Van Keeken (Autor:in)

Die Autorin: Nadja van Keeken wurde 1963 in Wiesbaden geboren. Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität zu Köln. Freie Mitarbeit im Westdeutschen Rundfunk sowie in kleineren Filmproduktionsfirmen. Zur Zeit ist sie für den audiovisuellen Bereich eines US-amerikanischen Unternehmens tätig.

Zurück

Titel: Kinokultur in der Provinz