Browse by title

You are looking at 1 - 10 of 14,839 items for :

  • Linguistics x
Clear All
Restricted access

Jana Bérešová

This book presents an overview of communicative language teaching and testing in Central and Eastern European countries. It focuses on the impact of the Common European Framework of Reference for Languages: Learning, teaching, assessment (CEFR) and its model of language use. The author provides a user-friendly introduction to the process of linking local language examinations to the common reference levels of language proficiency in order to encourage local examination providers to assure quality in high-stakes testing. In response to different approaches in language examination development, the book includes some practical samples as well as practical advice on how to improve the effectiveness of the examinations developed and implemented in local contexts.

Restricted access

Applied Linguistics Research and Methodology

Proceedings from the 2015 CALS conference

Kristina Cergol Kovacevic and Sanda Lucija Udier

This book offers a selection of sixteen papers presented at the 29th international annual conference of the Croatian Applied Linguistics Society held in 2015. The papers in this book tackle an array of applied linguistics research concerns and provide methodological solutions to many a related problem. The authors’ contributions fall into three main strands of research focus: 1) methodological issues in second language teaching and learning research, 2) experimental research in applied linguistics and 3) spoken and written corpus studies. Almost each individual paper focuses on a different methodological issue in applied linguistics research, treading the path to new related studies.

Restricted access

Cemal Yildiz, Insa Gülzow, Nathalie Topaj and Reyhan Thomas

Etwa die Hälfte der Menschen weltweit ist mehrsprachig und auch in Deutschland verwenden rund zwanzig Prozent der Einwohner neben Deutsch noch eine weitere Familiensprache, meist Russisch und Türkisch.

Die Tagung «Die Zukunft der Mehrsprachigkeit im deutschen Bildungssystem: Russisch und Türkisch im Fokus» hatte zum Ziel, einen Beitrag zur gegenwärtigen Forschung und Praxis des Türkischen und des Russischen im Bildungskontext zu liefern. Außerdem sollte der Austausch zwischen Experten aus der Mehrsprachigkeitsforschung, aus Bildungseinrichtungen, der Bildungspolitik und Migrantenverbänden gefördert werden. Der Tagungsband enthält Beiträge von internationalen Experten auf dem Gebiet sowie die gemeinsamen Pressemitteilungen der Veranstalter und das im Rahmen der Tagung entstandene «Berlin-Brandenburger Positionspapier zur Mehrsprachigkeit im deutschen Bildungssystem».

Restricted access

Series:

Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Dieser Band dokumentiert das an der Tongji-Universität Shanghai veranstaltete Humboldt-Kolleg «Nachhaltigkeit und Germanistik: Fokus, Kontrast und Konzept», das anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Deutschen Fakultät veranstaltet wurde. Die Beiträge diskutieren aktuelle Tendenzen der internationalen Germanistik und betrachten Linguistik, Fremdsprachendidaktik und Literaturwissenschaft vor allem im Hinblick auf die kulturellen Interaktionen zwischen China und Deutschland.

Restricted access

Pilar García Mouton and Isabel Molina Martos

Este libro se enmarca en el Atlas Dialectal de Madrid (ADiM) [adim.cchs.csic.es], un atlas lingüístico español pensado para estudiar las hablas rurales de la Comunidad de Madrid, del que es un complemento. El volumen se abre con una caracterización de las hablas madrileñas, seguida de los etnotextos, que pueden escucharse en soporte audio y leerse en transcripción fonética enfrentada a su transliteración, lo que permitirá su uso con fines didácticos. El libro se cierra con un vocabulario que explica las palabras menos usuales de los textos. Los etnotextos parten de grabaciones hechas a los hablantes, hombres y mujeres, de más edad, que hacen de nexo entre los modos tradicionales de vida casi olvidados y los nuevos. Sus treinta y dos narraciones proporcionan materiales lingüísticos – sintaxis de la lengua oral, fonética y léxico en contexto – y aportan contenidos de valor etnográfico como las labores del campo: la trilla, la aceituna, el vino, la matanza; la caza; las tareas domésticas: lavar, la elaboración del queso o del pan; las fiestas: romerías, carnaval, bodas, aguinaldo, corroblas, etc.

Restricted access

Contraintes linguistiques

À propos de la complémentation nominale

Series:

Caroline Lachet, Luis Meneses-Lerin and Audrey Roig

La notion de « contraintes linguistiques » s’applique à bien des domaines des sciences du langage. Retrouvées en pragmatique, en phonologie ou en morphologie, elles sont également identifiées en syntaxe et en sémantique, notamment dans le cadre de la complémentation nominale : pourquoi dit-on plus facilement Les triangles ont trois côtés égaux que Des triangles ont trois côtés égaux ? Si l’article parait contraint dans cet exemple, il se trouve également une série d’autres cas dans lesquels soit la forme du complément soit sa présence même aux côtés du support (nominal) est imposée par la langue.

L’objectif de cet ouvrage est donc de revenir sur différentes constructions – essentiellement françaises – qui exigent d’une façon ou d’une autre une complémentation nominale sous peine d’altérer la recevabilité ou la grammaticalité de l’énoncé, voire d’en changer substantiellement la structure syntaxique et/ou l’interprétation.

Restricted access

Series:

Kathrin Wenz

Diese medienlinguistische Studie befasst sich erstmals mit der umfassenden Beschreibung der Kommunikation in französischen Weblogs. Sie gibt Einblick in die Sprachverwendung zur Identitätskonstruktion im virtuellen Raum, welche die aktuelle computervermittelte Kommunikation charakterisiert. Darüber hinaus analysiert die Autorin die verwendeten Textsorten und deren multimodale Umsetzung, die Herausbildung einer Gruppensprache und die schriftliche Gestaltung sozialer Kontakte. Dabei charakterisieren orthographische Variationen und ein bewusst persönlicher Schreibstil, die unabhängig von Alter und Geschlecht der Autoren verwendet werden, die Texte. Der Band zeigt darüber hinaus mögliche zukünftige Entwicklungen für das Französisch der Gegenwart auf, die vor allem die Schriftsprache betreffen.

Restricted access

Symmetry Breaking and Symmetry Restoration

Evidence from English Syntax of Coordination

Series:

Szymon Napierala

This book treats the faculty of language as part of the Universe subject to physical laws. It presents phenomena from syntax and semantics in the interdisciplinary context. The author analyses the origin of syntax and semantics as autonomous modules (asymmetry), even though they display parallelisms (symmetry). He presents linguistic phenomena in the interdisciplinary context where spontaneous symmetry breaking has a central explanatory role, as it is the case in the physical world.

Restricted access

Series:

Krzysztof Nycz

Das Buch untersucht das Phänomen der Informationsstrukturierung in Wirtschaftstexten. Der Autor richtet sein Augenmerk auf die informationsstrukturelle Analyse von deutsch- und polnischsprachigen Marktberichten und –kommentaren und legt der Untersuchung den Quaestio-Ansatz von Wolfgang Klein und Christiane von Stutterheim zugrunde. Die materialintensiven empirisch orientierten Analysen geben Aufschluss über relevante Aspekte der Informationsentfaltung, Formen der Referenzen und der daraus resultierenden Textstrukturierung. Auf Grund des zweisprachigen Textkorpus bietet sich eine kontrastive Betrachtung deutscher und polnischer Fachtexte im Hinblick auf deren Informationsstruktur sowie Prinzipien der Fokussierung einzelner Informationseinheiten an.

Restricted access

Series:

Ting Huang

Dieses Buch befasst sich mit dem Passiv im Deutschen und Chinesischen und führt einen korpusgestützten Sprachvergleich durch. Passiv als eine Subkategorie des Genus Verbi tritt häufig in Fachtexten auf, deshalb liegt der Untersuchung eine Sammlung der Passivsätze aus chemischen Fachzeitschriften zugrunde. Durch parallele Analysen zum Passiv im Deutschen und Chinesischen analysiert die Autorin, welche Unterschiede und Übereinstimmungen das Passiv in beiden Sprachen bei den lexikalisch-semantischen und syntaktischen Perspektiven besitzt. Die Ergebnisse dienen so auch dem Sprachlehren und der Fachdidaktik.