Show Less
Restricted access

Brücken schlagen zwischen Sprachwissenschaft und DaF-Didaktik

Series:

Edited By Manuela Caterina Moroni and Federica Ricci Garotti

Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft werden meist als getrennte Wissenschaftsbereiche betrachtet. Die rein theoretische, lediglich abstrakte linguistische Forschung wird als die «echte» Wissenschaft angesehen, während der Sprachdidaktik ein praxisorientierter Anspruch zugeschrieben wird. Die traditionelle Sichtweise übersieht bewusst die bestehenden Verbindungen zwischen Theorie und Praxis jeder Wissenschaft und vernachlässigt einerseits die theoretischen Grundlagen der Sprachdidaktik und andererseits die Anwendungsmöglichkeiten der Sprachwissenschaft. Die im Buch versammelten Beiträge stellen eine mögliche Verknüpfung beider Bereiche her. Näher betrachtet werden die Lern-Lehrkommunikation, die Textkompetenz und der Einfluss von Mehrsprachigkeit.

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung: Zum Verhältnis zwischen Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik (Manuela Caterina Moroni / Federica Ricci Garotti)

Extract

← 6 | 7 →

MANUELA CATERINA MORONI / FEDERICA RICCI GAROTTI

Einleitung: Zum Verhältnis zwischen Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik1

1.  Begriffsbestimmung

In vielen europäischen Ländern, inklusive Italien, sind Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft getrennte, von jeweils epistemologischen Traditionen gekennzeichnete Wissenschaftsbereiche und akademische Disziplinen. Ihnen werden jeweils unterschiedliche Güte- und Evaluationskriterien für die Forschungsproduktion zugeordnet. Die allgemeine Sprachdidaktik hat die Lern- und Lehrdimension des Sprachunterrichts der jeweiligen Erst-, Zweit- und Fremdsprachen sowie die Forschung über den Erwerbs- bzw. Lernprozess als Fokus. Die Sprachwissenschaft hingegen analysiert die Teilbereiche (Phonetik, Syntax, Wortschatz, Phonologie, Semantik und Morphologie) der unterschiedlichen Sprachsysteme je nach Sprachtyp: So gibt es zum Beispiel die deutsche sowie englische, französische usw. Linguistik. Trotz der offiziell verbindlichen Trennung der Sprachdisziplinen werden Studien über den Spracherwerb und die Sprachdidaktik jedoch auch in den Fachgebieten der betreffenden Sprachwissenschaft angenommen bzw. eingeschlossen, obwohl sie thematisch und methodisch zum Bereich Sprachdidaktik gehören. So leben linguistisch-theoretische, pragmatisch-kommunikative Studien und empirische Untersuchungen über den Spracherwerb bzw. die Sprachdidaktik oft unter dem gleichen Dach – der Sprachwissenschaft – zusammen. Eine solche wissenschaftstheoretische und forschungsorientierte Überlappung macht die Bestimmung spezifischer ← 7 | 8 → Merkmale der jeweiligen Disziplinen, die sich mit sprachlichen Themen befassen, subtil und schwierig.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.