Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXVII. Jahrgang / 2015

Series:

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält elf Vorträge, die während der Tagung zum Thema Grimmelshausens Der seltzame Springinsfeld Mitte Juni 2015 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Sieben weitere Beiträge ergänzen das neue Jahrbuch. Die Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» bietet Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu anderen Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.
Show Summary Details
Restricted access

Der Wolfsmann und die Wölfe. Zur Bildung sinnträchtiger Zeichen in Grimmelshausens Springinsfeld

Extract



Das 16. Kapitel des Seltzamen Springinsfeld steht unter dem Titel „Wo Springinsfeld nach der Nordlicher Schlacht herumb vagirt, und wie er von etlichen Wölffen belägert wird.“1 Der Titel des Kapitels legt nahe, dass zwischen der Schlacht von Nördlingen im Jahr 1634 und der Wolfsepisode – also Springinsfelds Begegnung mit einem Wolfsrudel – ein direkter Zusammenhang besteht. Tatsächlich aber sind die beiden Ereignisse durch eine Zeitspanne von neun Jahren getrennt: Auf wenigen Seiten berichtet Springinsfeld von Heerzügen, der aus dem II. Buch des Simplicissimus Teutsch bekannten Begegnung mit Simplicius in Soest sowie verschiedenen Glücks- und Unglücksfällen, ehe er schließlich auf die ins Jahr 1643 datierte Wolfsepisode zu sprechen kommt. Der Zusammenhang der Nördlinger Schlacht auf der einen, der Wolfsepisode auf der anderen Seite ergibt sich somit nicht aus einer unmittelbaren zeitlichen Verknüpfung. Stattdessen ist die Wolfsepisode als Veranschaulichung jenes Katastrophenszenarios anzusehen, das sich in den Jahren nach der Schlacht von Nördlingen mit der Verabsolutierung des Krieges sowie den Pest- und Hungerplagen ausbreitet (vgl. Spr 243). Springinsfeld selbst bewertet die Episode folgendermaßen:

[W]ir lagen damals zu Balingen/ und wiederfuhre mir ein Poß um selbige Zeit/ welcher zwar von keiner Importanz, gleichwohl aber so seltzam/ verwunderlich und mir so eine schlechte Kurtzweil gewesen/ daß ich ihn erzehlen muß; ohnangesehen ihrer viel/ denen der damalige elende Stand des ruinirten Teutschlandes unbekant/ mir solches nicht glauben werden. (Spr 246) ← 205 | 206 →

Seltsam und verwunderlich ist, dass...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.