Show Less
Restricted access

Strategien der Lehrerbildung / Strategies for Teacher Training

Zur Steigerung von Lehrkompetenzen und Unterrichtsqualität / Concepts for Improving Skills and Quality of Teaching

Series:

Edited By Gerd-Bodo von Carlsburg

Der Band dokumentiert eine Reihe von Beiträgen der XX. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung, die vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Republik Litauen, der Litauischen Universität für Bildungswissenschaften in Vilnius (LEU) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg – University of Education gemeinsam veranstaltet wurde. Das Hauptthema der Konferenz waren Bildungs- und Qualitätsstandards der Hochschul- und Schulbildung. Dieses Qualitätsmanagement setzt den Erwerb interaktiver Kompetenzen im Bildungs-, Erziehungs- und Sozialisationsbereich voraus, gewissermaßen als innere Kräfte für Basiskompetenzen, die die Befähigung zu Identität ermöglichen im Hinblick auf die Herausforderungen der Gesellschaft des kommenden Jahrzehnts.

Show Summary Details
Restricted access

Open Space als Methode des forschenden Lernens in der LehrerInnenausbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg – University of Education

Extract



Abstract

This article is dealing with a method originally coming from the development of organisations: it’s the Open Space Technology. After explaining the method, the central question is, how a transfer into teacher education – including competences and action research – can be successful.

In diesem Artikel wird die Methode des Open Space vorgestellt und in ihrer Adaption an eine Hochschule kritisch beleuchtet. Sie wurde von uns in einem Seminar an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, das fächerübergreifend und interdisziplinär angelegt war, als zentraler Bezugspunkt der Seminargestaltung verwendet. Die beteiligten Fächer waren in diesem Fall Katholische Theologie und Erziehungswissenschaft. Der Rückgriff auf diese Methode geschah deshalb, um die Studierenden auf andere Weise als dies allgemein an Hochschulen üblich ist, in die Ausgestaltung und Themensetzung des Seminars miteinzubeziehen. Damit ist bereits der Fokus dieses Artikels benannt: Im Zentrum steht die Frage, welcher Mehrwert sich für die Kompetenzentwicklung von Lehramtsstudierenden vor dem Hintergrund des forschenden Lernens ergibt, wenn die Methode des Open Space zur Seminargestaltung herangezogen wird. Um auf diese hier nur kurz angedeuteten Überlegungen Antworten zu finden, gliedert sich vorliegender Artikel in drei Abschnitte, die chronologisch bearbeitet werden.

1.   Annäherung an die Methode Open Space

Die Methode geht auf den Organisationsberater Harrison Owen zurück. Zum Gründungs-mythos zählt folgende Begebenheit, die Harrison Owen aus der Ich-Perspektive berichtet:

Im Jahr 1983 hatte ich Gelegenheit, eine internationale Konferenz für 250 Teilnehmer zu organisieren....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.