Show Less
Restricted access

Der inklusive Blick

Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma

Series:

Daniela A. Frickel and Andre Kagelmann

Das neue bildungspolitische Paradigma der Inklusion fordert die Literaturdidaktik heraus, ihre Theorien, Inhalte und Methoden einer Revision zu unterziehen. Es gilt, Grundlagen und Konzepte zu entwickeln, die Prozesse inklusiver Realisation fundieren und gestalten. Die Beiträge in diesem Band zielen auf einen interdisziplinären Dialog zwischen der Fachdidaktik Deutsch und der Förderpädagogik sowie zwischen der Literatur- und Sprachdidaktik und loten die Herausforderungen und Möglichkeiten einer ’inklusiv denkenden und agierenden‘ Literatur- bzw. Deutschdidaktik mehrperspektivisch und fächerübergreifend aus.

Show Summary Details
Restricted access

Christiane Hochstadt - „Sprache ist nicht, daß sie das Fremde abweist“ – Sprachdidaktik und Inklusion

Extract

| 151 →

Christiane Hochstadt (Heidelberg)

„Sprache ist nicht, daß sie das Fremde abweist“ – Sprachdidaktik und Inklusion

Abstract: The present paper looks at the concept of inclusion from a language learning and teaching perspective. It raises the question of what the concept means for language learning and teaching and which challenges it entails. These issues will be dealt with in a context which focuses on an aesthetic understanding of language. The paper makes a case for a stronger theoretical and interdisciplinary involvement with the concept of inclusion and is simultaneously pointing at paradoxes which are inherent to the respective discourse.

1 Einleitung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.