Show Less
Restricted access

Nonverbale Interaktion deutscher und marokkanischer Studierender

Fallstudien zur interkulturellen Kinesik

Series:

Yassir El Jamouhi

Die Studie befasst sich mit der interkulturellen nonverbalen Interaktion zwischen deutschen und marokkanischen Studierenden. Hierfür untersucht der Autor authentische interkulturelle Interaktionssituationen mit Mitteln der linguistischen Gesprächs- und Interaktionsanalyse. Im Fokus der Analyse steht das Bewegungsverhalten (Kinesik) der Interaktanten. Unter funktionalen Gesichtspunkten betrachtet der Autor sowohl die interaktionsregulierende und beziehungsgestaltende Dimension des nonverbalen Verhaltens als auch dessen Verhältnis zu sprachlichen Äußerungen. Hierbei thematisiert er Multimodalität, Multifunktionalität, Polysemie und Kulturbedingtheit nonverbaler Verhaltensweisen und liefert erstmals systematische Ergebnisse zur interkulturellen deutsch-marokkanischen Kinesik.

Show Summary Details
Restricted access

8. Zusammenfassung und Ausblick: Interkulturelle Kinesik in Forschung und Praxis

Extract

8. Zusammenfassung und Ausblick: Interkulturelle Kinesik in Forschung und Praxis

Die vorliegende Arbeit hat sich im Rahmen einer Fallstudie mit dem interkulturellen kinesischen Verhalten in der Interaktion zwischen einem deutschen und einem marokkanischen Studenten beschäftigt. Die einführende Reflexion des aktuellen Forschungsstandes zur interkulturellen nonverbalen Interaktion in den Kapiteln 1 und 2 zeigte, welchen bedeutenden Stellenwert nonverbale Phänomene in der zwischenmenschlichen Interaktion besitzen können. Dieser Erkenntnis folgend gilt es, das nonverbale Verhalten nicht mehr als Begleiterscheinung, sondern als Grundbedingung und konstituierendes Merkmal bei der verbalen Interaktion zu betrachten. Darüber hinaus zeichnet sich nonverbales Verhalten durch kulturspezifische Dimensionen aus, was eine interkulturelle Erforschung nonverbalen Verhaltens deutlich begründet.

Die Auseinandersetzung mit den wissenschaftlichen Forschungsansätzen zur Untersuchung nonverbalen Verhaltens ergab die Unübersichtlichkeit der Disziplinen, die sich mit dem nonverbalen Phänomen in der Interaktion beschäftigen. Es zeigte sich, dass die Erstellung eines klar abgrenzbaren historischen Überblickes hierzu nicht möglich ist. Daher wurde eine Systematisierung des Standes der Erforschung interkulturellen nonverbalen Verhaltens erarbeitet, welche unter disziplinären Gesichtspunkten erfolgte. Diese Systematisierung war für die vorliegende Arbeit insofern wichtig, als dass sich hierdurch drei grundlegende Fragen beleuchten ließen: 1. Welche Methoden wurden zur Datenerhebung eingesetzt? 2. Welcher Verfahren wurde sich bei der Auswertung der Daten bedient? 3. Welcher Kulturbegriff liegt den jeweiligen interkulturell ausgerichteten Studien zugrunde?

Hinsichtlich der Methoden zur Datengewinnung kann festgestellt werden, dass sich die meisten der behandelten Forschungsansätze nicht mit authentischen interkulturellen Interaktionssituationen befasst...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.