Show Less
Restricted access

Das Patrozinium

Eine kirchenrechtliche Darstellung mit besonderer Berücksichtigung des titulus ecclesiae gemäß c. 1218 CIC/83

Series:

Andreas E. Graßmann

Das Buch bietet eine systematische Darstellung des Patroziniums, näherhin des Kirchenpatroziniums sowie des titulus ecclesiae gemäß c. 1218 CIC/83. Das Patrozinium stellt im Leben und in der Frömmigkeit der katholischen Kirche eine Realität dar, die nur selten hinterfragt wird. Kirchenwidmungen und Kirchendedikationen gehören jedoch zu den wichtigsten Feiern für das Leben einer Ortskirche und viele kirchenrechtliche Detailfragen schließen sich an Bau, Widmung und Weihe einer Kirche an. Der Autor analysiert speziell die rechtshistorische Evolution sowie die geltende universalkirchenrechtliche Normierung aus theologischer sowie kanonistischer Perspektive.

Show Summary Details
Restricted access

5. Das Kirchenpatrozinium bzw. der Kirchentitel in der Normierung des Codex Iuris Canonici von 1983

Extract

← 254 | 255 →

5.  Das Kirchenpatrozinium bzw. der Kirchentitel in der Normierung des Codex Iuris Canonici von 1983

Die älteste und bis heute in der Forschung meistbeachtete Erscheinungsform des Patroziniums ist das Patrozinium an Kirchen.1118 Der kirchliche Gesetzgeber hat das Rechtsinstitut titulus ecclesiae, welches im deutschen Sprachraum mit dem Begriff des Patroziniums gleichgesetzt wird, universalkirchenrechtlich in c. 1218 CIC/83 normiert, indem dort formuliert wurde: „Unaquaeque ecclesia suum habeat titulum qui, peracta ecclesiae dedicatione, mutari nequit.“1119

In weiterer Folge erging am 10. Februar 1999 eine Notificatio der Congregatio de Culto Divino et Disciplina Sacramentorum, welche aufkommende Fragen in Bezug auf den titulus ecclesiae klärte und weitere Bestimmungen verfügte.1120

Im Folgenden soll nach der rechtssystematischen Verortung des c. 1218 CIC/83 sowie der Darstellung des aktuellen Stands der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem kanonistischen Konzept des titulus ecclesiae eine rechtssprachliche Charakterisierung sowie Kommentierung des c. 1218 CIC/83 geboten werden.

5.1  Rechtssystematische Einordnung des c. 1218 CIC/83

C. 1218 CIC/83 befindet sich im Caput I ‚de ecclesiis‘1121 des Titulus I ‚de locis sacris‘ des Pars III ‚de locis et temporibus sacris‘ im Liber IV ‚de ecclesiae munere sanctificandi‘ des CIC/83. Die unmittelbare Vorgängernorm stellt can. 1168 CIC/17 dar.1122 Eine inhaltliche Entsprechung im CCEO existiert nicht.1123 Ihrem Ursprung ← 255 | 256 → nach ist die Bestimmung des c. 1218 CIC/83 zweifellos dem ius mere ecclesiasticum zuzurechnen.1124

Im CIC/83 wird im genannten Caput neben der Frage nach dem Kirchentitel ganz...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.