Show Less
Restricted access

Textsemantik des Antezedenten und semantische Funktion des Relativsatzes

Series:

Manuel Kraus

Der Autor weist in seiner Analyse nach, dass die Textsemantik des Antezedenten die semantische Funktion des Relativsatzes bestimmt und sich erst daraus ableiten lässt, ob ein Relativsatz «identifizierend» oder «prädizierend» ist. Das Buch thematisiert darüber hinaus die Zusammenhänge zwischen der Morphosyntax des Relativsatzes und der semantischen Funktion des Relativsatzes. Hierbei analysiert der Autor die Kasus des Antezedenten und des Relativpronomens sowie die Kontakt- oder Distanzposition des Relativsatzes. Er stellt heraus, welche spezifischen Charakteristika für die Zwischenelemente vor dem Relativsatz bei Distanzposition sowie für die Restelemente nach dem Relativsatz bei Kontaktposition in Frage kommen.

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract



Graphik 1: Distribution der Belege in Bezug auf die Textsemantik des Antezedenten sowie die semantische Funktion des Relativsatzes

Graphik 2: Definitheit/Indefinitheit in Bezug auf Textsemantik und semantische Funktion

Graphik 3: Antezedentenkasus (3a), Relativpronomenkasus (3b)

Graphik 4: Kasusverteilung im Neuhochdeutschen (4a), Kasusverteilung im Neuhochdeutschen (gemessen an einem Film-Dialog, 4b)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.