Show Less
Restricted access

«Was sagt die Wikipedia?»

Studie zur Präsenz von Fachinhalten der Germanistischen Mediävistik in der deutschsprachigen Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia

Series:

Angelika Kuchling, MA

Das Buch untersucht aus der Perspektive der germanistischen Mediävistik, inwieweit facheinschlägige Wikipedia-Artikel profunde Informationsquellen liefern oder zumindest eine verlässliche Erstinformation bieten. Zur Klärung dieser Frage rekapituliert die Autorin die allgemeine Geschichte der Enzyklopädie bis hin zur Etablierung der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Repräsentative Metadaten auf Basis des Qualitätsbegriffs der Wikipedia bilden im Anschluss den Ausgangspunkt für eine semiautomatische Analyse von Artikeln zur mittelalterlichen Sprache und Literatur. Die Autorin stützt das Ergebnis durch kritische Detailanalysen.

Show Summary Details
Restricted access

4 Qualität in der Wikipedia

Extract

4    Qualität in der Wikipedia

Die deutschsprachige Wikipedia umfasste im September 2015 rund 1.857.000 Artikel95, und täglich kommen durchschnittlich 490 neue Artikel hinzu96. Im Vergleich dazu umfasst zum Beispiel Der große Brockhaus in seiner 21. Auflage nur etwa 300.000 Einträge97. Auf rein quantitativer Ebene kann eine klassische Druck-Enzyklopädie also längst nicht mehr mit der frei zugänglichen und sich stetig entwickelnden Konkurrenz im Internet Schritt halten. Auch was die Aktualität anbelangt, liegt der Vorsprung der Wikipedia bereits in ihrer Natur als Online-Enzyklopädie. Doch trotz oder vielleicht gerade aufgrund dieser Dynamik werden immer wieder Stimmen laut, die die Qualität der Artikel und die Zuverlässigkeit der Informationen in Frage stellen. Die noch relativ junge Form der anonymen Multiautorenschaft und das Fehlen einer explizit nachweisbaren Expertenbeteiligung nähren diese Zweifel und schüren immer wieder Diskussionen zur Zitierbarkeit im akademischen Bereich.

Qualität – in diesem Kontext also die Güte einer Information – ist gerade in Bezug auf Informationen im Internet ein viel diskutierter Begriff. Da die Definition von Qualität immer mit einer Wertung einhergeht, sind die Grenzen der Objektivität schnell erreicht, denn ob ein Individuum eine Information als qualitativ hochwertig, befriedigend oder unzureichend empfindet, hängt von vielen Faktoren ab. Ein Wikipedia-Artikel kann für einen Laien, der sich schnell einen Überblick zu einem bestimmten Thema verschaffen will, durchaus zufriedenstellend sein, während ihn ein fachkundiger Leser vielleicht als unvollständig oder gar fehlerhaft bezeichnen würde....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.