Show Less
Restricted access

Streitlösungsmodell für die Bauprojektabwicklung

Konfliktmanagement mithilfe bedarfsoptimierter Adjudikation

Series:

Jenny Patzig

Defizite bei der Beilegung von Baustreitigkeiten fordern Auftragnehmer und Auftraggeber auf, über alternative Verfahren der Konfliktbewältigung nachzudenken. Mit Adjudikationsverfahren lösen die Parteien Streitigkeiten außergerichtlich und zeitnah. Durch sachbezogenes Verhandeln und ein partnerschaftliches Miteinander wird zudem eine nachhaltige und kooperative Streitkultur etabliert. Die Autorin stellt die genannten Methoden vor und zeigt deren Anwendung auf. Sie gibt praxisnahe Handlungsempfehlungen für die Erstellung einer bedarfsoptimierten Adjudikationsordnung und die Entwicklung eines Konfliktmanagementsystems. Die an der Vergabe und Abwicklung von Bauprojekten Beteiligten erhalten ein Modell für eine einvernehmliche Lösung von Streitigkeiten mithilfe verschiedener Methoden.

Show Summary Details
Restricted access

G. Aufbau eines Konfliktmanagementsystems

Extract



Die Wahl der richtigen Verfahrensordnung zur Durchführung einer Adjudikation und die notwendigen Anpassungen sind den vorstehenden Ausführungen290 zu entnehmen. Damit ist eine Möglichkeit aufgezeigt worden, ein Adjudikationsverfahren erfolgreich anzuwenden. Wegen der bereits erläuterten möglichen Nachteile eines Adjudikationsverfahrens, ist es jedoch ratsam, darüber hinaus auch andere Methoden und Maßnahmen anzuwenden, um Streitigkeiten erfolgreich beizulegen.

Auf der Suche nach dem Problemlösungsverfahren, welches sich am besten eignet, müssen zunächst die Ursachen für die Streitigkeiten geklärt werden. Diese lassen sich aus den Ausführungen in Kapitel B291 entnehmen und sind als Basis für die Bestimmung eines Verfahrens für eine ganzheitliche und nachhaltige Lösung geeignet. Wegen der Vielzahl an Streitigkeiten und der Vielzahl an Verfahrenslösungen wird die Anwendung eines Streitlösungsmodells empfohlen. Durch die Ergänzung weiterer Maßnahmen und Methoden wird auf Grundlage dieses Modells ein umfassendes Konfliktmanagementsystem aufgebaut. Dieses fängt bei der Erstellung von Verträgen an, sichert eine kooperative Abwicklung der Baumaßnahmen und sorgt bei Streitigkeiten für eine interessengerechte und nachhaltige Lösung. Diese Aspekte werden im Folgenden erläutert.

I. Entwicklung eines Streitlösungsmodells

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.