Show Less
Restricted access

Die Rolle des Ein-Platz-Prinzips in der Autonomie der Sportfachverbände

Eine Untersuchung der exklusiven Organisationsstrukturen im Sport

Series:

Paul Fischer

Sind das Ein-Platz-Prinzip und die daraus resultierenden exklusiven Organisationsstrukturen im Sport als gegeben hinzunehmen? – Dieser Frage geht der Autor dieses Bandes nach. Er untersucht das Ein-Platz-Prinzip, das in nahezu jeder Sportart die Verbandsstrukturen von der internationalen bis hin zur regionalen Ebene prägt. Neben der Ein-Platz-Regelung stellt er auch die Teilnahmeverbote der Sportfachverbände auf den Prüfstand. Die zentralen Erkenntnisse gewinnt er, indem er den Kerninhalt der Autonomie der Sportfachverbände bestimmt und diesen allein in den für den Wettkampfsport notwendigen Regelungen sieht.

„Eine fulminante Entzauberung der Ein-Platz-Regel" – Professor Dr. Dr. h.c. Michael Kubiciel via Twitter

Show Summary Details
Restricted access

§ 9: Zusammenfassung in Thesen

Extract

§ 9: Zusammenfassung in Thesen

• Zu § 4:

Bei der Kodifizierung des Vereinsrechts des Bürgerlichen Gesetzbuchs stand aus historisch nachvollziehbaren Gründen das öffentlich-rechtliche Verhältnis Staat-Verein und nicht die privatrechtliche Beziehung Verein-Mitglied im Fokus.

Die §§ 21 ff. BGB bieten vordergründig keine Lösungen für einen Ausgleich des Machtungleichgewichts zwischen Monopolverband und Mitgliedsverein.

• Zu § 5:

Die innere Ordnung der Vereine basiert auf rechtsgeschäftlicher Konzeption.

Die Satzung ist ein von den Gründern geschlossener Organisationsvertrag, der grundlegend die rechtsgeschäftlichen Beziehungen zwischen den Mitgliedsvereinen und den Organen des Sportfachverbandes regelt.

• Zu § 6:

Der Zweck des Sportfachverbandes, die Wettkampfsportorganisation, ist entscheidend für den Inhalt der Organisationsautonomie.

Die für Wettkampfsportorganisation notwendigen Regelungen bilden den Kerninhalt der Autonomie der Sportfachverbände.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.