Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Europa

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited By Andreas Dittmann and Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der Staatenwelt Europas. In alphabetischer Reihenfolge – von Albanien bis Zypern – werden insgesamt 50 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingten Prozessen. In kompakter Form werden Informationen auf aktuellem Stand über die Bedingungen und Strukturen, Interessen und Ziele der Politik der Staaten Europas untereinander und in der internationalen Arena geboten. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk, das zur differenzierten Beurteilung Europas im Wandel beiträgt. Dabei wird der Begriff «Europa» räumlich großzügig interpretiert und auch über Ost- und Südosteuropa hinaus bis zum Kaukasus ausgedehnt.

Show Summary Details
Restricted access

Litauen (Michael Kurt Bahr)

Extract

| 299 →

Michael Kurt Bahr

Litauen

Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Litauen ist das südlichste der nordeuropäischen Länder und grenzt im Westen an die Ostsee (Küstenlänge ca. 90 km), im Norden an Lettland (Grenzlänge 544 km), im Osten und Südosten an Weißrussland (Grenzlänge 640 km) und im Süden an Polen (Grenzlänge 104 km) und den Oblast Kaliningrad (ehemals Königsberg), der Staatsgebiet der Russischen Föderation ist (Grenzlänge ca. 261 km). Litauen gilt gemeinhin als Durchgangsland von der Russischen Föderation über Weißrussland zum russischen Oblast Kaliningrad. Mit einer Gesamtfläche von 65.301 km2 ist das Land etwas kleiner als der Freistaat Bayern. Die Nord-Süd-Erstreckung beträgt ca. 280 km, die West-Ost-Erstreckung ca. 370 km. Die lokale Zeitzone misst eine Stunde vor der deutschen Zeit (MEZ + 1 Stunde). Litauen ist der größte, bevölkerungsreichste und am dichtesten besiedelte baltische Staat.

Das Straßennetz umfasst 84.200 km, davon ca. 90 % asphaltiert, es gibt eine Autobahn zwischen Vilnius/Wilna und Klaipėda (309 km), das Schienennetz erstreckt sich auf ca. 1.800 km, davon 122 km elektrifiziert, der wichtigste Eisenbahnknotenpunkt ist Vilnius mit Strecken nach Riga, Minsk, Kaliningrad und Warschau. Der bedeutendste Hafen ist Klaipėda (ehemals Memel) an der Ostsee u. a. durch den Umschlag von Erdölprodukten, bedeutenden Fährverbindung nach Mukran (Saßnitz) auf Rügen und nach Kiel und in fast alle Ostseeanrainerstaaten. Litauen verf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.