Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Europa

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited By Andreas Dittmann and Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der Staatenwelt Europas. In alphabetischer Reihenfolge – von Albanien bis Zypern – werden insgesamt 50 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingten Prozessen. In kompakter Form werden Informationen auf aktuellem Stand über die Bedingungen und Strukturen, Interessen und Ziele der Politik der Staaten Europas untereinander und in der internationalen Arena geboten. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk, das zur differenzierten Beurteilung Europas im Wandel beiträgt. Dabei wird der Begriff «Europa» räumlich großzügig interpretiert und auch über Ost- und Südosteuropa hinaus bis zum Kaukasus ausgedehnt.

Show Summary Details
Restricted access

Polen (Michael Wagemann)

Extract

| 413 →

Michael Wagemann

Polen

Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Die Republik Polen ist einer der größten Staaten Europas, das bevölkerungsreichste Land im östlichen Mitteleuropa. Es bildet an seiner Ostgrenze eine Schlüsselposition an der Nahtstelle zwischen EU und NATO und der Russischen Föderation bzw. Weißrussland. Polen ist ein Transitland zwischen den Staaten Ost- und Mitteleuropas mit einer Gesamtfläche von ← 414 | 415 →312.685 km2, wobei es flächenmäßig etwas kleiner ist als die Bundesrepublik Deutschland mit 357.022 km2. Das Land grenzt im Nordwesten und Norden an die Ostsee mit einer Küstenlänge von 440 km, im Nordosten an Russland (Oblast Kaliningrad, ehemals Königsberg in Ostpreußen, 210 km) und Litauen (104 km), im Osten an Weißrussland (418 km) und die Ukraine (535 km), im Süden an die Slowakische Republik (541 km), im Südwesten an die Tschechische Republik (796 km) und im Westen an die Bundesrepublik Deutschland (467 km). Polen erstreckt sich vom Kamm der Karpaten bis zur Ostsee und ist ein überwiegend flaches Land mit einer mittleren Geländehöhe von 173 m ü. M. An der Ostseeküste schließt sich landeinwärts als Fortsetzung des Norddeutschen Tieflandes das Polnische Tief- und Plattenland an. Den nördlichen Teil nimmt eine stark sandige Jungmoränenlandschaft mit Tausenden von Seen ein, welche durch die Weichselniederung in eine westliche (Pommersche) und östliche (Masurische) Seenplatte gegliedert wird. Das flachwellige Altmoränengebiet Mittelpolens wird von weiten Talniederungen durchzogen....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.