Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Europa

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited By Andreas Dittmann and Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der Staatenwelt Europas. In alphabetischer Reihenfolge – von Albanien bis Zypern – werden insgesamt 50 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingten Prozessen. In kompakter Form werden Informationen auf aktuellem Stand über die Bedingungen und Strukturen, Interessen und Ziele der Politik der Staaten Europas untereinander und in der internationalen Arena geboten. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk, das zur differenzierten Beurteilung Europas im Wandel beiträgt. Dabei wird der Begriff «Europa» räumlich großzügig interpretiert und auch über Ost- und Südosteuropa hinaus bis zum Kaukasus ausgedehnt.

Show Summary Details
Restricted access

Spanien (Dorothea Hamilton)

Extract

| 545 →

Dorothea Hamilton

Spanien

Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Spanien, dessen offizielle Bezeichnung „Königreich Spanien“ (Reino de España) ist, liegt auf der iberischen Halbinsel (36. bis 43,5. Grad nördliche Breite; 9. Grad westliche bis 3. Grad östliche Länge). Im Norden grenzt es an die Pyrenäen Frankreichs und Andorras, im Nordosten an den Golf von Biskaya, im Osten und Süden an das Mittelmeer und im Westen an Portugal sowie den Atlantik. Somit zählt Spanien zu den Mittelmeerländern.

Neben dem iberischen Festland gibt es mehrere Inselgruppen, die Spanien zugehörig sind: die Balearen im Mittelmeer (Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera sowie eine Vielzahl unbewohnter Inseln), die Kanaren im Atlantik (Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma, El Hierro sowie mehrere Kleininseln), die Kleininseln Islas Chafarinas, Peñón de Alhucemas und Peñón de Vélez de la Gomera, die vor der Grenze Tunesiens liegen. Ebenfalls Teil Spaniens sind die auf dem afrikanischen Festland gelegenen Stadtenklaven Melilla und Ceuta.

Politisch handelt es sich um eine parlamentarische Monarchie, die in 17 autonome Gemeinschaften und zwei autonome Städte sowie 52 Provinzen gegliedert ist. Die Hauptstadt Spaniens ist Madrid, welche im zentralen Hochland der Halbinsel gelegen ist.

Insgesamt umfasst Spanien eine Gesamtfläche von 505.370 km2 (Weltrang: 51). Somit ist Spanien nach Frankreich das zweitgrößte Land der EU und hat eine Gesamtbevölkerung von 46,44 Mio. Einwohnern und eine ← 547...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.