Show Less
Restricted access

Staatenlexikon Europa

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited By Andreas Dittmann and Wolfgang Gieler

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der Staatenwelt Europas. In alphabetischer Reihenfolge – von Albanien bis Zypern – werden insgesamt 50 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingten Prozessen. In kompakter Form werden Informationen auf aktuellem Stand über die Bedingungen und Strukturen, Interessen und Ziele der Politik der Staaten Europas untereinander und in der internationalen Arena geboten. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk, das zur differenzierten Beurteilung Europas im Wandel beiträgt. Dabei wird der Begriff «Europa» räumlich großzügig interpretiert und auch über Ost- und Südosteuropa hinaus bis zum Kaukasus ausgedehnt.

Show Summary Details
Restricted access

Ungarn (Wolfgang Gieler unter Mitarbeit von Thomas Schneider)

Extract

| 605 →

Wolfgang Gieler unter Mitarbeit von Thomas Schneider

Ungarn

Naturraum und geographische Rahmenbedingungen

Ungarn ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa und besitzt daher keinen unmittelbaren Zugang zur See. Es hat eine Fläche von 93.028 km2, von denen 89.608 km2 von Land und 3.420 km2 von Wasser bedeckt sind. Die Länge der Außengrenzen zu den sieben umgebenden Nachbarstaaten beträgt 2.106 km. Im Westen verläuft die Grenze zu Österreich (321 km) und Slowenien (94 km), im Norden zur Slowakei (627 km), im Nordosten zur Ukraine (128 km), im Osten zu Rumänien (424 km) und im Süden zu Serbien (164 km) und Kroatien (348 km).

Ungarn verfügt über ein zentralisiertes Verwaltungssystem. Dieses ist in 19 sogenannte Komitate aufgeteilt. Es ist umstritten, ob die Hauptstadt Budapest als eigenständiges 20. Komitat betrachtet werden kann. Auf der kommunalen Ebene existieren 198 Kreise. Budapest liegt zentral an der Donau (ungar. Duna), welche zugleich die wichtigste Binnenschifffahrtsstraße darstellt und einen wirtschaftlichen Zugang zum Schwarzen Meer ermöglicht. ← 607 | 608 → Die Donau, welche ihren Ursprung im Schwarzwald in Deutschland hat, mündet nach 2.857 km im Schwarzen Meer. 2.414 km der Donau sind für größere Binnenfrachtschiffe befahrbar, dies macht sie zu einem wichtigen Teil der europäischen Infrastruktur und einer der ältesten Handelsrouten Europas. Sie durchfließt auf ihrer Strecke zehn europäische Länder: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien, Moldawien und die Ukraine....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.