Show Less
Restricted access

Weitere Nachträge (1934 – 1939)

Ausschüsse für Rechtsphilosophie, für die Überprüfung der rechtswissenschaftlichen Studienordnung und für Seeversicherungsrecht.

Series:

Werner Schubert

Der abschließende Band der Edition ergänzt die bisherigen Bände mit den Protokollen und Materialien der folgenden Ausschüsse: Sitzung des Ausschusses für Rechtsphilosophie der Akademie für Deutsches Recht (ADR) am 3.5.1934 im Nietzschearchiv in Weimar unter dem Vorsitz von Hans Frank (Präsident der ADR). Mitglieder des Ausschusses: Prof. Carl-August Emge (stellv. Vorsitzender), Martin Heidegger, Erich Rothacker, Rudolf Stammler, Julius Binder, Ernst Heymann, Erich Jung, Viktor Bruns, Hans Freyer, Jakob von Uexküll; keine Teilnahme von Carl Schmitt. Protokolle des Ausschusses zur Überprüfung der rechtswissenschaftlichen Studienordnung (1938-39) mit einer Denkschrift von 1939. Protokolle und Materialien des Ausschusses für Seeversicherungsrecht (1934-1939). Revision der Allgemeinen Deutschen Seeversicherungsbedingen (ADS).

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract



I. Überblick über den Inhalt des Bandes

1. Ausschuss für Rechtsphilosophie

Die, soweit feststellbar, einzige Überlieferung über den Ausschuss für Rechtsphilosophie befindet sich im Nietzsche-Archiv (Goethe-und-Schiller-Archiv) in Weimar (Nr. 72–1588). Der Ausschuss ist bereits beachtet worden von Viktor Farias, Heidegger und der Nationalsozialismus, Frankfurt/Main 1989 (span. 1987, S. 277 ff.). 1994 hat Stefan K. Pinter in seiner Dissertation: Zwischen Anhängerschaft und Kritik. Der Rechtsphilosoph C. A. Emge im Nationalsozialismus, Diss. FU Berlin (anhand der Akte im Nietzsche-Archiv) die Arbeiten des Ausschusses näher behandelt. Der Ausschuss wird auch erörtert von Emmanuel Faye, Heidegger. Die Einführung des Nationalsozialismus in die Philosophie. Im Umkreis der unveröffentlichten Seminare zwischen 1933 und 1935 (franz. 2005), Berlin 2008, S. 275 ff. Weitere Arbeiten über den Ausschuss finden sich im Hinblick auf Heidegger in Beiträgen von Sidonie Kellerer (Le Monde, 27.10.2017) und François Rastier (The Conversation, 1.11.2017). Hierzu hat Kaveh Nassirin Stellung genommen in der FAZ vom 11.7.2018 (Nr. 158, S. N 3). Außer Heidegger sollten auch weitere Ausschussmitglieder wie Rothacker, Stammler, Binder, Jung und Uexküll, die sich zum Ausschussprogramm geäußert haben, Beachtung finden. Kurz vor Abschluss des Manuskripts (März 2019) ist herausgekommen: Miriam Wildenauer, Der akademische Nationalsozialismus, Teil 1: Grundlegendes über den Ausschuss für Rechtsphilosophie der Akademie für Deutsches Recht, www.entnazifiziert.com.

Dem Ausschuss für Rechtsphilosophie gehörten nach der in der Ausschussakte befindlichen Mitgliederliste an:

1. Reichsleiter Alfred...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.