Show Less
Restricted access

Grenzen des Wachstums

Eine Annäherung in 16 Essays

Edited By Andreas Koch and Martina Winkler

Die aktuellen Debatten zeigen, wie schwierig es ist, Grenzen zu ziehen und Grenzwerte festzulegen. Ohne Grenzen jedoch, fehlen uns Orientierung und Positionierung. Viele Grenzen unseres alltäglichen Lebens sind nicht von Natur aus vorgegeben, sie unterliegen vielmehr einem aktiven und partizipativen Aushandlungsprozess. Die Schwierigkeit der Grenzziehung zeigt sich vor allem beim Begriff des Wachstums. Der vorliegende Band nimmt sich der Herausforderung an, Grenzen des Wachstums in den Bereichen Ökonomie, Medien, Kommunikation, Migration und Gesellschaft in essayistischer Weise aufzuzeigen.

Show Summary Details
Restricted access

Herbert Widl: Die Veränderung der Arbeitswelt und ihre Folgen

Die Veränderung der Arbeitswelt und

ihre Folgen

Extract

Herbert Widl*

Abstract: The impact of technology, moral and leisure on labor will be discussed by referring to the writings of Keynes, Han, Russell, and Lafargue.

Keywords: technological unemployment, labor as pain, allocation of labor

Der Faktor ‚Arbeit‘ ist wichtig für das Wirtschaftswachstum. Ohne Arbeit würde kein Wachstum stattfinden beziehungsweise würde die Wirtschaft erlahmen. Es gibt viele Formen der Arbeit, so kann unterschieden werden zwischen körperlicher und geistiger Arbeit. Zurzeit befindet sich die Menschheit in der westlichen Welt in der vierten industriellen Revolution. Diesen Vorgang wird die Arbeitswelt noch einmal beschleunigen. ‚Dank‘ der Digitalisierung werden die Arbeitsprozesse schlanker und flexibler. Einerseits gibt es Befürchtungen in der Bevölkerung, die Arbeit zu verlieren, andererseits sehen Unternehmen für Arbeitnehmer neue Chancen, sich zu entwickeln und sich anzupassen. In der Geschichte der Menschheit hat es schon immer Veränderungen in der Arbeitswelt gegeben, jedoch werden die Zyklen der Veränderungen immer kürzer. Anhand von ausgewählten Texten von John Maynard Keynes, Bertrand Russell, Paul Lafargue und Byung-Chul Han werde ich die Thematik ‚Veränderung in der Arbeitswelt‘ analysieren und eine Schlussfolgerung ziehen.

Der Begriff Arbeit stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Mühe oder Plage. Unter Arbeit wird das bewusste und zielgerichtete Handeln des Menschen verstanden, welche seine / ihre Existenz sichern sollte und die eigenen Bedürfnisse abdeckt (Brockhaus 2010: 319f). Bertrand Russell (2009: 168f) unterscheidet zwei Arten der Arbeit. Bei der einen Art der Arbeit wird...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.