Show Less
Open access

Brückenschläge Nord: Landeskunde an der Schnittstelle von Schule und Universität

Beiträge zur 4. Konferenz des Netzwerks «Landeskunde Nord» in Tallinn am 26./27. Januar 2018

Series:

Edited By Frank Thomas Grub and Maris Saagpakk

2012 wurde das Netzwerk Landeskunde Nord gegründet, dessen Ziel es ist, Forschung und Lehre zur Landeskunde des Deutschen als Fremdsprache, insbesondere in den nordischen und den baltischen Ländern voranzutreiben. Die Publikation knüpft an die bereits erschienenen Bände Landeskunde Nord, Perspektive Nord und Spektrum Nord an und bietet weitere Beiträge zur wissenschaftlichen Theoriebildung in Verbindung mit unterrichtspraktischen Reflexionen und Projektvorstellungen. Dabei werden u.a. Brücken zwischen den verschiedenen Ebenen der Bildungssysteme geschlagen. Die Beiträge nehmen international geführte Fachdiskussionen u.a. zu Erinnerungsorten, Linguistic Landscapes und zum kreativen Schreiben auf und haben auch deshalb über die nordischen und baltischen Länder hinaus Bedeutung.

Show Summary Details
Restricted access

Die „uneinholbare Komplexität der Geschichte“ kreativ erschreiben: Möglichkeiten für kulturbezogenes Lernen (Caroline Merkel / Christine Becker)

Extract

Caroline Merkel & Christine Becker

Die „uneinholbare Komplexität der Geschichte“ kreativ erschreiben: Möglichkeiten für kulturbezogenes Lernen

Zusammenfassung: Kreative Schreibaufgaben haben im Fremdsprachenunterricht, vornehmlich als Schreibanlass und als Mittel zur Selbsterfahrung, einen festen Platz. In der fachdidaktischen Forschung wurde das Potential kreativen Schreibens für kulturwissenschaftlich orientierten Landeskundeunterricht bislang nur am Rande beachtet, obwohl entsprechende Aufgaben einen sinnvollen Beitrag für einen Landeskundeunterricht leisten könnten, dessen zentrales Ziel die Vermittlung geteilter Wissensbestände ist. Forschung zum kreativen Schreiben im Geschichtsunterricht zeigt so beispielsweise, dass dieses auf dem Weg zum empathischen Nachvollziehen historischer Perspektiven eingesetzt werden kann. Ausgehend von empirischen Daten aus dem Landeskundeunterricht an der Universität Stockholm erörtert der Artikel, welche Potentiale kreative Schreibaufgaben im Rahmen kulturbezogen-historischen Lernens haben.

Schlüsselbegriffe: Landes, kun dekulturbezogenes Lernen, kreatives Schreiben, Geschichtsvermittlung

Abstract: Creative writing tasks play an important role in foreign language teaching, primarily as a means to improve language skills. Research on foreign language teaching and learning has so far neglected to explore the potential of creative writing for cultural learning, even though such tasks could possibly make a meaningful contribution to Landeskunde-seminars whose central goal is the learning and teaching of shared cultural knowledge. Research on creative writing in history lessons shows e.g. that it can be used to initiate empathetic understanding. Based on empirical data from a seminar on Landeskunde at Stockholm University, this article discusses the learning potential of creative writing in the context of cultural-historical...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.