Show Less
Restricted access

Germanistik für den Beruf

Series:

Edited By Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė and Eglė Kontutytė

Der Sammelband zeigt am Beispiel des Baltikums, welche Karriere-Möglichkeiten in einem nicht-deutschsprachigen Land ein Germanistikstudium eröffnen kann. Es wird beschrieben, welche Schlüsselqualifikationen die Berufe rund um die Germanistik in der modernen Arbeitswelt benötigen. Die Publikation richtet sich in erster Linie an Germanisten und Germanistinnen in allen Ländern, in denen germanistische Studienprogramme angeboten werden, aber auch an Fachleute aller anderen Fremdsprachenphilologien. Die Erfahrungen aus den drei baltischen Ländern (Estland, Lettland und Litauen) können als Impuls dienen, die eigenen Curricula und Möglichkeiten neu zu reflektieren und wenn nötig zu bewerten. Außerdem wird ein Dialog mit der Germanistik in den deutschsprachigen Ländern angestrebt, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklungen in der heutigen globalen und digitalen Welt und die sich wandelnde Situation linguistischer Berufe früher und heute.

Show Summary Details
Restricted access

Zur Situation der germanistischen Berufsprofile im Bereich Tourismus (Aleksej Burov)

Extract

Aleksej Burov (Universität Vilnius)

Zusammenfassung Der Artikel verfolgt das Ziel, einen breit gefächerten Überblick über den heutigen Standpunkt des litauischen Arbeitsmarkts im Bereich des Incoming-Tourismus sowie seine zukünftigen Entwicklungsperspektiven und Risiken zu liefern, was für die Gestaltung der Curricula des Germanistik-Studiums eine Orientierung bieten würde. Die empirische Grundlage stellt eine anonyme Umfrage der in der Branche agierenden Akteure sowohl auf der Ebene der Reisebegleiter als auch auf der der Reiseveranstalter dar. Eine der Kernaufgaben der Untersuchung ist es, studienbezogene Inhalte der Germanistik im Baltikum hinsichtlich ihrer Berufsrelevanz für die Tourismusbranche zu analysieren sowie eventuelle Verbesserungsvorschläge zu formulieren.

Abstract The present article aims to assess whether programmes of German studies offered by a number of academic institutions in Lithuania meet the demands of the Lithuanian incoming tourism market. The article provides an in-depth overview of incoming tourism to Lithuania from German-speaking countries, examines the current situation of the Lithuanian tourism market and considers the possibilities of its development. The study is based on an anonymous questionnaire distributed to those employed in the tourism sector, e.g. guides, group leaders, managers of travel agencies and directors. Analysis of the demands of the Lithuanian tourism market suggests a few improvements to the programmes of German studies designed at academic institutions.

Schlüsselwörter: Incoming-Tourismus, Germanistik-Studium, Deutsch in Litauen

Keywords: Incoming tourism, German studies, German in Lithuania

Deutsche reisen gerne, sehr gerne. Das ergibt sich aus der Analyse...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.