Show Less
Restricted access

Gefahrbegriff und zeitliche Grenzen der Verkäuferhaftung im UN-Kaufrecht

Series:

Alexander Dolgorukow

Der Gefahrübergang entscheidet im Exportgeschäft unter anderem über die Preisgestaltung und die Obliegenheit, die Ware gegen Transportschäden zu versichern. Die Untersuchung entwickelt die wesentlichen Leitgedanken des hier so genannten Gefahrtragungsrechts des UN-Kaufrechts. Zentral sind die Erkenntnisse, dass der Gefahrbegriff streng verschuldensunabhängig zu bestimmen ist und dass kein relevanter Zusammenhang zwischen der Gefahrtragung und dem Inhalt der Lieferpflicht des Verkäufers besteht. Diese Prämissenbildung ermöglicht eine stringente Auslegung der Einzelvorschriften, beispielsweise zur Wechselwirkung zwischen Pflichtverletzung und Gefahrtragung. Ferner kann nunmehr der Anwendungsbereich der praktisch besonders wichtigen Gefahrtragung beim Versendungskauf trennscharf definiert werden.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die Idee zu dieser Arbeit ist entstanden während meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Internationales Privatrecht, Internationales Zivilverfahrensrecht und Rechtsvergleichung der Freien Universität Berlin und insbesondere anlässlich der Betreuung des Teams der Freien Universität Berlin für den Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court. Meine darauffolgende Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit eröffnete mir die Möglichkeit, die Thematik noch einmal aus einem neuen Blickwinkel zu bewerten. Dieser Perspektivenwechsel bewog mich dazu, die Arbeit in wesentlichen Teilen umzustellen und fast durchgehend neu zu formulieren.

Zu danken habe ich in erster Linie meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Helmut Grothe, der meine Arbeit stets mit viel Verständnis unterstützt hat. Ich freue mich sehr, die Arbeit in seiner Schriftenreihe „Berliner Schriften zum internationalen, ausländischen und deutschen Privatrecht“ publizieren zu dürfen. Frau Prof. Dr. Ruth Janal danke ich für die Übernahme und zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Meiner Mutter Frau Erika Dolgorukowa danke ich für die ideelle sowie beizeiten auch finanzielle Unterstützung und insbesondere für das Korrekturlesen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.