Show Less
Restricted access

Strafprozessuales Zeugnisverweigerungsrecht für Insolvenzverwalter?

Eine Untersuchung zum Kontext der § 97 Abs. 1 S. 3 InsO und § 53 Abs. 1 S. 1 StPO

Series:

Elisabeth Corbo

Anhand exemplarischer Fälle aus der Praxis sowie der Befragung von Insolvenzverwaltern beleuchtet die Autorin die Frage, ob es eines strafprozessualen Zeugnisverweigerungsrechts für Insolvenzverwalter bedarf. Die Untersuchung erfolgt dabei im Hinblick auf die Wahrung strafprozessualer Rechte von Insolvenzschuldnern als spätere Beschuldigte eines Strafverfahrens. Basierend auf den bereits existenten Ansätzen in Judikatur und Literatur sowie unter Berücksichtigung der eigenen Umfrageergebnisse werden Lösungen de lege lata und de lege ferenda im einfachgesetzlichen Bereich hergeleitet.

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung

A. Einführung in den Untersuchungsgegenstand

B. Fragestellung

C. Vorgehensweise

Hauptteil

A. Problemaufriss

I. Fall Nr. 1: LG Ulm, Beschluss vom 15.01.2007 – 2 Qs 2002/ 07 Wik

1. Kurzsachverhalt und Entscheidungsgründe

2. Konflikte und deren Relevanz in der Praxis

II. Fall Nr. 2: LG Saarbrücken, Beschluss vom 02.02.2010 – 2 Qs 1/ 10

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.