Show Less
Restricted access

Inter-/Trans-/Unidisciplinary Methods – Techniques

Series:

Edited By Beata Ptaszyńska, Paulina Stanik and Stanisław Świtlik

Cultural historians, literary scholars and linguists have been concerned with the question of how the world can be understood and represented in text. This volume presents new questions, methods and approaches in Humanism by promoting scholarly work of young researchers who participated in the Inter-/Trans-/Unidisciplinary Methods – Techniques – Structures conference in Warsaw, Poland. In their analyses, the authors shed new light on works of literature, foreign cultures and languages of the world by adopting broad perspectives and using various methods. It contains eleven articles organized into the following parts: The World in Languages and The World in Literature.

Show Summary Details
Restricted access

Zur Bedeutung der Literatur und Musik im Leben von Hanns-Josef Ortheil (Adrianna Morawska)

Extract

Adrianna Morawska

Zur Bedeutung der Literatur und Musik im Leben von Hanns-Josef Ortheil

„Schreiben ist Brennen, eine Übertragung des Sprechens in eine abstrahierte Musik“

(Ortheil, Element, 2001, S. 41)

Abstract: Die literarischen Texte des deutschen Schriftstellers, Pianisten und Musikologen Hanns-Josef Ortheil sind stark mit seiner Biografie verbunden. Nicht selten widmen sie auch viel Platz für musikalische Motive. In meinem Beitrag stelle ich die Rolle der Literatur und Musik in Ortheils Leben dar, wobei ich mich vor allem mit seinem autobiografischen Großessay Das Element des Elephanten. Wie mein Schreiben begann auseinandersetze.

Schlüsselwörter: Autobiografie, Kindheit, Musik, Literatur-Musik Beziehungen, Hanns-Josef Ortheil

1 Einführung

Hanns-Josef Ortheil, Schriftsteller, Musikwissenschaftler, Klavierspieler und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim, wurde 1951 in Köln geboren. Die Liste seiner veröffentlichten Bücher ist umfangreich und umfasst nicht nur über dreißig Romane, sondern auch Monografien, Libretti, Hörspiele, Drehbücher und Dramen (vgl. https://www.uni-hildesheim.de/schreiben/mitglieder/hanns-josef-ortheil, 05.05.2018). Die literarischen Texte dieses Verfassers sind in vielerlei Hinsicht mit Musik durchtränkt und sehr stark autobiografisch gekennzeichnet. Literatur und Musik begleiten den Schriftsteller schon seit der von traumatischen Folgen des Zweiten Krieges belasteten Kindheit, obwohl beide am Anfang verschiedene Rollen für ihn spielten. Während des Krieges und kurz danach hatten seine Eltern alle Kinder verloren: „Ich war das fünfte Kind meiner Eltern. Meine Mutter hat außer mir noch vier Söhne...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.