Show Less
Restricted access

Linguistic Landscapes im deutschsprachigen Kontext

Forschungsperspektiven, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten

Series:

Edited By Evelyn Ziegler and Heiko F. Marten

Die Erforschung von Sprache im öffentlichen Raum (Linguistic Landscapes, LL) hat sich in den vergangen 20 Jahren als Teilgebiet der Soziolinguistik, der Semiotik und anderer Disziplinen fest etabliert. Der vorliegende Band gibt einen Überblick zu zentralen Ansätzen der LL-Forschung mit einem Bezug zur deutschen Sprache. Die Beiträge stellen aktuelle Studien aus dem deutschsprachigen Raum, zu Deutsch als Minderheitensprache sowie aus Ländern mit einer ausgeprägten DaF-Tradition vor. Sie thematisieren sprachstrukturelle und soziolinguistische ebenso wie didaktische, methodische und technologische Aspekte. Damit trägt der Band zu einer Systematisierung der deutschsprachigen LL-Forschung bei, gibt Impulse für internationale Diskussionen und benennt wichtige Desiderata.

Show Summary Details
Restricted access

Vom Selbstverständlichen zum Unbedachten: Ein Unterrichtsprojekt im rumänischen Banat zu Mehrsprachigkeit und Spracheinstellungen

Sabina De Carlo

Extract

Abstract Historically, the Banat in the southwest of Romania is a multilingual region containing five major linguistic groups (Romanian, Hungarian, Serbian, Romany and German). Mainly as a consequence of migration processes, the region has been in linguistic transformation for a long time. As a result, the social and institutional self-conception of the German language is up for debate. These on-going changes in regional multilingualism were the point of departure for a task-based reflection on language in a seminar at the Polytechnical University of Timişoara during the summer semester 2018. The seminar aimed to observe manifestations of multilingualism in different contexts, to systematize these observations, to reflect upon them and to contrast them with the participants’ own language biographies and language attitudes. After outlining the linguistic situation in the Banat region, the chapter focuses on the methodological approach of the seminar and shows that even within a small group, it is fruitful to discuss the diversity of ways of how to handle one’s languages in relation to one’s own language biography.

Keywords: language biographylanguage attitudesreflection on languagemultilingualismBanatmethodology

In den deutschen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz ist mit dem Kompetenzbereich „Sprache und Sprachgebrauch untersuchen und reflektieren“ die Reflexion über Sprache ein regulärer Bestandteil des Unterrichts ab der Primarstufe. Meist sind damit Reflexionen über Sprachstrukturen sowie soziolinguistische Aspekte des Sprachgebrauchs verbunden. Innerhalb dieses Kompetenzbereichs lassen sich aber auch kontrastive Betrachtungen von grammatischen Strukturen in verschiedenen Sprachen thematisieren oder Reflexionen über die eigene Sprachbiografie und Einstellungen zu Sprachen anstellen. Auch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.