Show Less
Restricted access

Geschäftsmodellkonvergenz im Handel

Alternative, innovationsfördernde Ansätze zur Systematisierung und Erklärung der Entstehung und Entwicklung von Erscheinungsformen des Handels am Beispiel des Omnichannel-Handels

Series:

Andrea Buschmann

Die Erforschung der Betriebsformen im Handel weist eine lange Tradition auf. Aktuelle Entwicklungen - wie die Entstehung des Omnichannel-Handels - bringen bisherige Theorien zur Systematisierung und Entstehung von Betriebsformen jedoch an ihre Grenzen. Damit wird auch die Betriebsform als zentrales Innovationsobjekt des Handels in Frage gestellt. Im Gegensatz zur Handelsforschung haben sich in der Innovationsforschung Geschäftsmodell- und Konvergenzansatz zur Erklärung von Innovationen etabliert. Hieran anknüpfend beantwortet diese Arbeit die Frage, ob Geschäftsmodell- und Konvergenzansatz auch im Kontext des Handels angewandt werden können und ob sie innovative Phänomene der Praxis besser erklären als der Betriebsformenansatz.

Show Summary Details
Restricted access

3 Aktuelle Entwicklungen im Handel unter dem Einfluss der Digitalisierung

Extract

3Aktuelle Entwicklungen im Handel unter dem Einfluss der Digitalisierung

Ein wesentliches Ziel dieser Arbeit besteht in der Analyse und Bewertung bestehender Betriebsformentheorien in Bezug auf aktuelle Entwicklungen im Handel. Nachdem zuvor bestehende Theorien zu Innovationen und Handel vorgestellt wurden, soll demnach im Folgenden ein Augenmerk auf die tatsächlichen Entwicklungen im Handel gelegt werden. Ziel dieses Kapitels ist somit die Beschreibung realer Sachverhalte, um diese im späteren Verlauf der Ausführungen mit den zuvor vorgestellten Theorien vergleichen zu können.

Aktuelle Entwicklungen im Handel sind dabei eng mit der Digitalisierung als vorherrschendem Megatrend verbunden. Sie bildet die Grundlage und den Rahmen für vielfältige Innovationen.345 Daher soll im Folgenden zunächst die Digitalisierung kurz im Allgemeinen beschrieben werden, bevor die Auswirkungen auf den Handel thematisiert werden.346 Abbildung 19 verdeutlicht die Dimensionen der Informationsgesellschaft, welche strukturgebend für das folgende Kapitel sind und von außen nach innen genauer betrachtet werden.347



Abbildung 19: Dimensionen der Informationsgesellschaft

3.1Digitalisierung als grundsätzlicher gesellschaftlicher Trend

Trends, „die nicht auf den Handel oder andere Branchen beschränkt sind, sondern das Leben jedes Einzelnen in vielfältiger Weise betreffen“348 werden als Megatrends bezeichnet. Sie können als Auslöser für Paradigmenwechsel349 in den jeweiligen Branchen verstanden werden. Die Gesellschaft hat sich in den vergangenen Jahren in einer rasanten Geschwindigkeit verändert. Die Digitalisierung stellt dabei den wesentlichsten Megatrend der aktuellen Zeit dar.350 Innovative Informationstechnologien führten spätestens seit 1990...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.