Show Less

Diskurs und Terminologie beim Fachübersetzen und Dolmetschen - Discourse and Terminology in Specialist Translation and Interpreting

Series:

Edited By Julian Maliszewski

Dieser Sammelband analysiert die wesentlichen und prägnanten Punkte der praktischen Übersetzungslehre. Aus den zahlreichen für die Adäquatheit und die Richtigkeit der Übersetzungs- und Dolmetschleistungen relevanten Aspekten wurden zwei Teilbereiche ausgewählt: die Terminologie als feste Grundlage für die translatorische Äquivalenz und der Diskurs als prozessuale Basis für einen reibungslosen und erfolgreichen Dolmetschablauf. Die theoretischen Grundlagen und Methoden, auf welche für die Analysen zurückgegriffen wird, sind die der linguistischen und translatorischen Diskursanalyse. Sie versteht das Übersetzen und das Dolmetschen als ein zielgerichtetes Kommunikationsverfahren, welches mit diversen Formen der Sprachvermittlung eng verbunden ist. Die empirische Basis der Analyse berücksichtigt die wesentlichen Ansätze des Übersetzens und des Dolmetschens – von der Fachterminologie bis zu den kulturellen Aspekten des Translationsprozesses.
This volume analyzes problems crucial to the science of practical translation. Among the many aspects which are important for the adequacy and correctness in translation and interpreting services, two areas were chosen – terminology as a firm base for translation equivalence and discourse as a procedural foundation for a successful translation process. The theoretical basis and methods which were used during the analysis are the ones which form the linguistic and translation discourse analysis. It presents translation and interpreting as a goal-oriented communication procedure, which is closely related to diverse forms of intercommunication. A characteristic feature of translation discourse analysis is that the object of the study is documented very closely with the terminology as a corpus of different specialized texts. Such an empirical base for the analysis takes into consideration the most significant approaches of translation and interpreting – from legal terminology to cultural aspects of the translation process.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis / Table of contents

Extract

Vorwort.................................................................................................................. 7 Radegundis Stolze Kulturelle Aspekte beim Fachübersetzen............................................................ 11 Peter Sandrini Fachliche Translation .......................................................................................... 31 Julian Maliszewski Deverbalisierung im Dolmetscheinsatz – eine translatorische Bilanz................ 53 Piotr Stalmaszczyk Language Contact in Ireland – Terminology Considerations ............................. 67 Ewa Gumul, Andrzej Łyda Disambiguiting Grammatical Metaphor in Simultaneous Interpreting .............. 87 Aleksandra Radziszewska Äquivalenz in Fachübersetzung – pragmatische Aspekte................................. 101 Alina Bryll English Legalese on the basis of Powers of Attorney....................................... 121 Joanna Krzemińska – Krzywda Juristische Phraseologie und Formulierungsmuster als Übersetzungsproblem 137 Marta Wiśniowska Verhandlungsdolmetschen und Übertragung des Verhandlungsablaufs .......... 151 Iwona Sikora Advertising Slogans – Translation Strategies of Speech Figures ..................... 169 Jerzy Sikora Incorrect Terminology, Phrasing and Translation Connected with Knife Special Lexis ..................................................................................................... 185 Vorwort Der vorliegende Sammelband versteht sich als eine breite Darstellung der ein- schlägigen translatorischen Forschungen in den Bereichen Fachterminologie, Dolmetschdiskurs und Übertragungsstrategien. Im Zeitalter der europäischen Integration spielen die Übersetzungs- und Dolmetschdienstleistungen in vielen Bereichen eine herausragende Rolle. Vor diesem Hintergrund tun sich zahlreiche unterschiedliche Fragen und Probleme auf, die zu einer Interdisziplinarität der Übersetzungs- und Dolmetschwissen- schaft führen. Wenn diese methodologische Vielfalt eine versteckte Gefahr in sich birgt, wird es unverzichtbar, dem interdisziplinären Diskurs entgegenzu- kommen, um die noch nicht definierten und verschiedenartigen Kompetenzen und Anforderungen eines Übersetzers/Dolmetschers darzulegen. Bei allen Bemühungen, eine umfassende Darstellung des Übersetzens und Dolmetschens zu geben sowie auch möglichst alle Ansätze der Translationstheo- rie zu erörtern, bleibt es ein schwieriges Unterfangen, alle Fragen und Probleme zu berücksichtigen. In diesem Sammelband unternehmen die Autoren den Versuch, die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.