Show Less

«Wir lebten mitten im Tod.»

Das «Sonderkommando» in Auschwitz in schriftlichen und mündlichen Häftlingserinnerungen

Series:

Sonja Knopp

Wer kann uns von der Shoah an ihrem dichtesten Punkt, den Gaskammern von Auschwitz-Birkenau, berichten und ein Bild darüber vermitteln, wie Millionen Menschen starben? Die Häftlinge des «Sonderkommandos» arbeiteten in den Gaskammern und Krematorien von Auschwitz-Birkenau, wo sie hunderttausende Leichen aus den Gaskammern räumten und verbrannten. Tagebücher und spätere Interviewaussagen ehemaliger Häftlinge bieten Einblicke in das Leben und Überleben im Kern der nationalsozialistischen Vernichtungsmaschinerie. Die Untersuchung zeigt, wie sich die Lebens- und Handlungsbedingungen im Lager auf die Mitglieder des «Sonderkommandos» auswirkten. Dabei zeichnen die Zeugnisse ein Bild zersetzender Ohnmacht und Überzähligkeit, verdeutlichen aber auch Überlebensstrategien einzelner Häftlinge.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALTSVERZEICHNIS

Extract

A EINLEITUNG 1 B GRUNDLAGEN: UNTERSUCHUNGSGEGENSTAND, QUELLEN, UNTERSUCHUNGSMETHODE 5 I DIE „SONDERKOMMANDOS“ IN AUSCHWITZ-BIRKENAU 1942 BIS 1945 – EIN ÜBERBLICK 5 1 Einsatz bei den „Bunkern“, Mai 1942 bis Mai 1943 6 2 Einsatz bei den Krematorien, März/Mai 1943 bis Januar 1945 10 II AUFZEICHNUNGEN UND AUSSAGEN EHEMALIGER HÄFTLINGE DES „SONDERKOMMANDOS“ 19 1 Verwendete Quellen 20 2 Zeugnis und Zeugenschaft 23 III DAS SOZIOLOGISCHE KONZEPT DER ABSOLUTEN MACHT 27 C DAS „SONDERKOMMANDO“ IN AUSCHWITZ AUS SICHT DER HÄFTLINGE 31 I DOMINANTE STRUKTUREN UND EINFLÜSSE IM LEBEN DER SONDERKOMMANDOHÄFTLINGE 31 1 Formalisierung und Ordnung 31 a) Soziale Abgrenzung nach außen: Zugang, Zuteilung zum „Sonderkommando“, Etikettierung 31 b) Innere soziale Strukturen: Machtstaffelung 33 c) Soziale Verhältnisse der Häftlinge zur SS: Distanz und Abhängigkeit 37 d) Raum, Zeit und soziale Isolation 39 2 Gewalt 44 a) Grundlagen und Folgen von Gewalt: Überzähligkeit und das Ende der Selbstbestimmung 45 b) Selbst erlebte und miterlebte Gewalt: Zugangsschock, Terror und Entgrenzung 48 c) Äußerste Gewalt: Alltägliches Töten 55 X 3 Arbeit 56 a) Typisierung der Arbeit im „Sonderkommando“ 59 b) Das „Wesen“ der Arbeit: Vernichtung 61 c) Transformation menschlicher Arbeit: Töten wird zur Tätigkeit 64 d) Die Wirkung der Arbeit auf den Geist der Häftlinge: Zwischen Emotionalität und Apathie 65 e) Die doppeldeutige Stellung der Häftlinge im nationalsozialistischen Vernichtungsprozess 72 II AUSWIRKUNGEN DER LAGERMACHT AUF DIE HANDLUNGSFÄHIGKEIT DER HÄFTLINGE: OHNMACHT UND IHRE DURCHBRECHUNG 75 1 Faktoren von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.