Show Less

Auswirkungen von Einkaufsconvenience

Series:

Andreas Ettinger

Soziodemographische Entwicklungen sowie ein Wertewandel in der Gesellschaft haben bei Kunden von Handelsunternehmen eine zunehmende Nachfrage nach Einkaufsconvenience ausgelöst. Einerseits stellt dies Handelsunternehmen vor neue Herausforderungen; andererseits sehen Handelsmanager auch ein besonderes Zukunftspotenzial in diesem Trend. In der Arbeit wird Einkaufsconvenience in Analogie zum Einkaufsprozess mit den fünf Dimensionen Entscheidungs-, Zugangs-, Such-, Abwicklungs- und Nachkaufconvenience konzeptionalisiert. Der Autor untersucht auf Basis einer umfangreichen empirischen Erhebung, welche Auswirkungen die einzelnen Einkaufsconvenience-Dimensionen auf wichtige Erfolgsgrößen von Handelsunternehmen (z. B. Kundenzufriedenheit, Kundenloyalität und Preisbereitschaft) haben. Darüber hinaus wird erarbeitet, bei welchen Konsumentengruppen die Auswirkungen besonders stark oder schwach ausgeprägt sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2 Grundlagen der Untersuchung 11

Extract

Kapitel 2: Grundlagen der Untersuchung 11 2 Grundlagen der Untersuchung In diesem Kapitel werden zunächst die theoretischen und konzeptionellen Grundlagen für die folgende Erarbeitung des Untersuchungsmodells gelegt. Das Kapitel basiert dabei im Wesentlichen auf drei Aspekten. Zuerst werden die begrifflichen Grundlagen für den im Mittelpunkt dieser Arbeit stehenden Begriffs Einkaufsconvenience erörtert (Abschnitt 2.1). Im Anschluss erfolgt ein Überblick über den Stand der Forschung zu den direkten Auswirkungen der Einkaufsconvenience-Dimensionen (Abschnitt 2.2). Dieser dient dazu, den Kenntnisstand hinsichtlich der beiden Forschungsfragen abzu- bilden und daraus Folgerungen für die vorliegende Untersuchung abzuleiten. Ab- schließend wird die Transaktionskostentheorie vorgestellt (Abschnitt 2.3). Dieser An- satz wird auf die Händler-Konsumenten-Beziehung übertragen und dient als theoreti- scher Bezugspunkt zur Beantwortung der ersten Forschungsfrage, welche direkten Auswirkungen von Einkaufsconvenience ausgehen. 2.1 Begriffliche Grundlagen Im Folgenden werden die begrifflichen Grundlagen für den Begriff Einkaufsconve- nience gelegt. Dazu wird zuerst der Begriff Convenience im Spiegel der Literatur be- trachtet (Abschnitt 2.1.1), um darauf aufbauend die Definition des im Mittelpunkt die- ser Arbeit stehenden Begriffs Einkaufsconvenience abzuleiten (Abschnitt 2.1.2). An- schließend werden die dem Einkaufsconvenience-Konstrukt zugrunde liegenden Komponenten Zeit und Mühe näher erläutert (Abschnitt 2.1.3). Im Anschluss wird auf der Grundlage bisheriger Arbeiten eine umfassende Konzeptualisierung des Kon- strukts Einkaufsconvenience vorgenommen (Abschnitt 2.1.4). 2.1.1 Der Begriff Convenience im Spiegel der Literatur Vor Beantwortung der Frage, was unter Einkaufsconvenience zu verstehen ist, soll zunächst zum besseren Verständnis auf die Entwicklung des Convenience-Begriffs eingegangen werden. Der Begriff Convenience...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.