Show Less

Das Berufsvorbereitungsjahr als Übergang von der Schule zum Beruf

Eine Längsschnittuntersuchung zum Verbleib eines Absolventenjahrgangs und zur Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres

Series:

Tanja Alexandra Erban

Gegenstand der Untersuchung sind die Absolventen eines Jahrganges des Berufsvorbereitungsjahres einer Berufsschule in München. Eine deskriptive Bestandsaufnahme erfasst die Zusammensetzung der Zielgruppe und hält den Verbleib am Ende des Schuljahres fest. Im Fokus steht der Karriereverlauf der BVJ-Absolventen, die direkt im Anschluss an das Berufsvorbereitungsjahr eine Ausbildung begonnen haben. Ergänzt wird die explorative Untersuchung durch vertiefende Fallstudien und gibt Aufschluss über die Schwierigkeiten in Schule und Betrieb. Die Zusammenschau der Ergebnisse zeigt, dass einem Drittel dieser BVJ-Absolventen der erfolgreiche Berufsabschluss innerhalb von 3 ½ Jahren geglückt ist. Ein weiteres in Ausbildung verbleibendes Drittel lässt ebenfalls einen erfolgreichen Abschluss erwarten. Insgesamt wird deutlich, dass Jugendliche in benachteiligenden Lebenslagen mehr Zeit für die Ausbildung benötigen und sie intensiver betreut werden müssen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

INHALTSÜBERSICHT

Extract

5 INHALTSÜBERSICHT 1 Einleitung und Aufbau der Arbeit 13 2 Theoretische Grundlagen 19 2.1 Annäherung an den Begriff Benachteiligung 19 2.2 Formen der Benachteiligung 24 2.3 Berufsschulische Förderangebote 61 3 Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz in München 71 3.1 Zielgruppen der Berufsschule zur Berufsvorbereitung 72 3.2 Ziele der Berufsschule zur Berufsvorbereitung 72 3.3 Einteilung der Klassen 73 3.4 Berufsfelder 73 3.5 Beschulungsformen 74 3.6 Produktorientierter Ansatz – „Münchner Modell“ 75 3.7 Schulsozialarbeit 76 4 Stand der Forschung 85 4.1 Übergänge in die Berufsausbildung 85 4.2 Übergang als Thema der Benachteiligtenförderung 89 4.3 Verbleibsstudien der Benachteiligtenforschung 98 4.4 Wirksamkeit berufsvorbereitender Maßnahmen 106 4.5 Fazit für die eigene Untersuchung 117 5 Fragestellungen der Untersuchung 119 6 Forschungsmethodischer Ansatz 123 6.1 Bezugsrahmen der Untersuchung 123 6.2 Eingesetzte Methoden der Untersuchung 129 6.3 Aufbereitung und Auswertung der Daten 137 7 Durchführung der Untersuchung 141 7.1 Datenerhebung 142 7.2 Aufbereitung und Auswertung der Daten 159 7.3 Reflexion der eingesetzten Methoden 173 8 Darstellung der Untersuchungsergebnisse 185 8.1 Formen der Benachteiligung 185 8.2 Ergebnisse zum Verbleib der BVJ-Absolventen 203 8.3 Ergebnisse zur Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres 213 8.4 Ergebnisse der narrativen Interviews (t2) 234 8.5 Berufliche und persönliche Lebenssituation (t2/t3/t4) 243 8.6 Zusammenfassung der Ergebnisse 261 9 Interpretation der Untersuchungsergebnisse 267 9.1 Interpretation der Formen der Benachteiligung 267 9.2 Interpretation des Verbleibs der BVJ-Absolventen 288 9.3 Interpretation der Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres 298 9.4 Interpretation der narrativen Interviews (t2) 307 9.5 Interpretation der beruflichen und persönlichen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.