Show Less

Das Berufsvorbereitungsjahr als Übergang von der Schule zum Beruf

Eine Längsschnittuntersuchung zum Verbleib eines Absolventenjahrgangs und zur Wirksamkeit des Berufsvorbereitungsjahres

Series:

Tanja Alexandra Erban

Gegenstand der Untersuchung sind die Absolventen eines Jahrganges des Berufsvorbereitungsjahres einer Berufsschule in München. Eine deskriptive Bestandsaufnahme erfasst die Zusammensetzung der Zielgruppe und hält den Verbleib am Ende des Schuljahres fest. Im Fokus steht der Karriereverlauf der BVJ-Absolventen, die direkt im Anschluss an das Berufsvorbereitungsjahr eine Ausbildung begonnen haben. Ergänzt wird die explorative Untersuchung durch vertiefende Fallstudien und gibt Aufschluss über die Schwierigkeiten in Schule und Betrieb. Die Zusammenschau der Ergebnisse zeigt, dass einem Drittel dieser BVJ-Absolventen der erfolgreiche Berufsabschluss innerhalb von 3 ½ Jahren geglückt ist. Ein weiteres in Ausbildung verbleibendes Drittel lässt ebenfalls einen erfolgreichen Abschluss erwarten. Insgesamt wird deutlich, dass Jugendliche in benachteiligenden Lebenslagen mehr Zeit für die Ausbildung benötigen und sie intensiver betreut werden müssen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz in München 71

Extract

3 Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz in München 71 3. Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogen- hauser Kirchplatz in München Unter dem Motto „Mehr fordern - statt fördern! Verschüttete Talente und Fähigkeiten freile- gen!“ bietet die Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz (BOKI) Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz Unterstützung im Übergang von der Schule in das Aus- bildungs- und Beschäftigungssystem. Als monostrukturierte berufliche Schule, die ausschließ- lich Jugendliche ohne Ausbildungsplatz beschult, stellt die Berufsschule zur Berufsvorberei- tung in München durch ihr einmaliges Vorkommen als Auffangbecken für Schulabbrecher und so genannte „Problemschüler“ eine Besonderheit in der bayerischen Bildungslandschaft dar. Übersicht 3-1 zeigt die Entwicklung der Schülerzahlen seit 1997. Der kontinuierliche Anstieg der Schülerzahlen lässt sich zum einen mit den Veränderungen im Ausbildungs- und Ar- beitsmarkt (siehe Kapitel 2.2.3) begründen. Zum anderen gilt die Berufsschule zur Berufsvor- bereitung als Kompetenzzentrum der Landeshauptstadt München, dem die Mehrzahl der Ju- gendlichen ohne Ausbildungsplatz verwaltungsbedingt zugeteilt wird. Dies führt dazu, dass einige Klassen zwar formal Bestandteil der Berufsschule zur Berufsvorbereitung sind, der Unterricht jedoch an anderen Fachberufsschulen stattfindet. Schuljahr Schülerzahlen 1997 – 1998 1187 1998 – 1999 1318 1999 – 2000 1347 2000 – 2001 1405 2001 – 2002 1520 2002 – 2003 1679 2003 – 2004 1745 2004 – 2005 1923 2005 – 2006 1946 2006 – 2007 1951 2007 – 2008 1943 2008 – 2009 2112 2009 – 2010 2023 Übersicht 3-1: Schülerzahlen der Berufsschule zur Berufsvorbereitung laut schuleigener Statistik 3 Berufsschule zur Berufsvorbereitung am Bogenhauser Kirchplatz in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.