Show Less

Krise und Zerfall einer Weltmacht

Ursachen und Hintergründe des Scheiterns der UdSSR

Series:

Johannes Zuber

Der Zerfall der Sowjetunion gilt als zentrales politisches Ereignis der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Selbst der letzte Präsident Michail Gorbatschow folgerte im Nachhinein, dass er niemals mit einem so plötzlichen Zusammenbruch gerechnet hätte. Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Frage nach dem Warum: Welche Ursachen und Hintergründe führten letztlich zum Scheitern der einstigen Weltmacht? Welchen Anteil haben Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und der mächtige Militärapparat am Untergang dieses riesigen Staatengebildes? Ist, politikwissenschaftlich gesehen, überhaupt von einem Staatszerfall zu sprechen? Der Fokus liegt hierbei auf der Regierungsperiode Michail Gorbatschows von 1985 bis 1991, in der die entscheidenden Weichenstellungen getroffen wurden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

1. Einleitung ..................................................................................................... 7 2. Staatstheorie und Staatszerfall – Versuch einer Begriffsbestimmung ........ 12 2.1. Staatstheorien und Staatskonzepte ...................................................... 12 2.2. Konzepte des Staatszerfalles ................................................................ 14 3. Die UdSSR 1917 – 1991 im Überblick ....................................................... 20 3.1. Staatengründung und Staatsentwicklung 1917 – 1985 ......................... 20 3.1.1. Staatengründung der UdSSR ..................................................... 21 3.1.2. Die Ära ‚Stalin‘ – Probleme und Missstände ............................. 23 3.1.3. ‚Tauwetter‘ und ‚Entstalinisierung‘ unter Chruschtschow ......... 25 3.1.4. Die breschnewsche ‚Zeit der Stagnation‘ ................................... 28 3.1.5. Phase des Übergangs – Andropow und Tschernenko ................. 30 3.1.6. Eine Zwischenbilanz: Probleme und Fehlentwicklungen 1985 ..................................... 30 3.2. Die Ära ‚Gorbatschow‘: Einführung und Darstellung der Problemkonstellationen ..................... 32 4. Der Zerfall der UdSSR ............................................................................... 38 4.1. Innenpolitische Faktoren ..................................................................... 38 4.1.1. Die Reformprogramme ‚Perestroika‘ und ‚Glasnost‘ ................. 40 4.1.2. Der Putschversuch im August 1991 ........................................... 47 4.1.2.1. Der Putschversuch – Ein Überblick .............................. 49 4.1.2.2. Der Putschversuch – Ursachenanalyse ......................... 52 4.1.2.3. Der Putschversuch – Folgen und Auswirkungen des Scheiterns ..................... 56 4.1.3. Nationalbewegungen und Nationalitätenkonflikte ...................... 59 4.1.4. Die Rolle des Militärs ................................................................ 64 4.2. Wirtschaftliche und ökonomische Faktoren ......................................... 69 4.2.1. Ein Rückblick – Ökonomische Entwicklungen bis 1985 ............ 69 4.2.2. Die ökonomische Krise .............................................................. 71 4.3. Gesellschaftliche Faktoren................................................................... 86 6 Krise und Zerfall einer Weltmacht 4.3.1. Ein Rückblick – Gesellschaftliche Entwicklungen bis 1985 ....... 86 4.3.2. Bewusstseinsänderung der Gesellschaft ..................................... 87 4.3.3. Die Rolle der Medien................................................................. 90 4.4. Außenpolitische Faktoren .................................................................... 92 4.4.1. Ein Rückblick – Außenpolitische Entwicklungen bis 1985 ........ 93 4.4.2. Die Außenpolitik Michail Gorbatschows ................................... 95 4.5. Staatszerfall: Ein Vergleich von Theorie und Praxis am Beispiel der UdSSR ......... 103 5. Fazit und Schlussbetrachtung .................................................................. 110 5.1. Fazit und Schlussbetrachtung ............................................................ 110 5.2. Ausblick ....................................................................................... 122 6....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.