Show Less

Kinder- und Jugendliteraturforschung 2010/2011

Herausgegeben vom Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt am Main) und der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz (Berlin), Kinder- und Jugendbuchabteilung

Series:

Edited By Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers and Carola Pohlmann

Die siebzehnte Folge des Jahrbuchs dokumentiert erneut die wachsende Internationalisierung der Kinder- und Jugendliteraturforschung. Die Beiträge aus den Niederlanden, Portugal und Polen belegen die Vergleichbarkeit der Entwicklungen in einzelnen europäischen Ländern und regen zu weiteren komparatistischen Studien an. Ein Ländervergleich findet sich auch in der rezeptionsanalytischen Studie von Jeanette Hoffmann. Die historische Kinder- und Jugendliteraturforschung ist mit Beiträgen von Sebastian Schmideler und dem Exilforscher Christoph Seifener vertreten. Die gegenwartsbezogenen Aufsätze setzen die Auseinandersetzung mit Fantasy fort bzw. fokussieren jugendkulturelle wie auch multikulturelle Aspekte in Deutschland und Südkorea. Ute Dettmars Untersuchung soll nicht zuletzt demonstrieren, dass in diesem Jahrbuch auch die Kinder- und Jugendmedienforschung ihren Platz findet.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Berichte

Extract

Ausstellungen zur Kinder- und Jugendliteratur im Jahr 2010 Othmar Hicking (Limburg an der Lahn) Das Berichtsjahr 2010 war wiederum auch Ge- denkjahr, in dem zahlreiche Jubiläen mit Aus- stellungen gewürdigt wurden. Weiterhin waren Preisverleihungen spezifische Anlässe für Aus- stellungen. Auffällig im Berichtsjahr war die außerordentlich und ungewöhnlich große An- zahl von Ausstellungen zu Janosch, zu Tove Jansson und ihren Mumin-Geschichten sowie zu Johann Peter Hebel. Mit den gleich vier jeweils von hochkaräti- gen Katalogen begleiteten Ausstellungen zu Lisbeth Zwerger, Susanne Ehmcke, Kvta Pa- covská und zur Geschichte des Verlages Beltz & Gelberg lag der qualitative Schwerpunkt insbesondere der Werk- und Illustrationsaus- stellungen 2010 beim Troisdorfer Bilderbuch- museum Burg Wissem. Diese Feststellung be- deutet jedoch keineswegs eine Herabsetzung anderer Präsentationen, die Dichte der in Trois- dorf in diesem Jahr gebotenen Präsentationen blieb jedoch unübertroffen. Auch Koope- rationen waren 2010 wieder angesagt, wobei hier die Achsen zwischen Troisdorf, der IJB München, dem Wilhelm-Busch-Museum Han- nover und dem Museum im Schloss Bad Pyr- mont mit Übernahmen besonders intensiv be- spielt wurden – auch hier stand Troisdorf als Ort der jeweiligen Erstpräsentationen an der Spitze der Aktivitäten. Im übrigen war die Vielfalt der behandelten und gewürdigten Themen auch 2010 wieder eindrucksvoller Beleg für den inhaltlichen und künstlerischen Reichtum der historischen und modernen Kinder- und Jugendliteratur in den deutschsprachigen Ländern sowie für deren qualitätvolle Illustration. 1. Einzel- und Werkpräsentationen Der bis heute vor allem f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.