Show Less

Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity-Gesellschaften

Series:

Markus Freiburg

Dieses Buch untersucht Investitionsentscheidungen institutioneller Investoren für Private-Equity-Gesellschaften. Zentrales Ziel ist es, die Kriterien zur Auswahl einer Private-Equity-Gesellschaft empirisch zu erforschen. Die Ergebnisse zeigen, dass Investoren eine Private-Equity-Gesellschaft vor allem nach Track Record, Managementteam und Investitionsstrategie auswählen. Gleichzeitig beeinflussen soziale Beziehungen die Entscheidung eines Investors durch Informationstransfer und Vertrauensbildung und helfen, eine Finanzierungsbeziehung aufzubauen. Zudem bevorzugen Investoren Private-Equity-Gesellschaften, in die sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt investiert haben. Reinvestitionen können somit ein zweischneidiges Schwert sein, die von einer rationalen Investitionsstrategie oder einem Status Quo Bias getrieben sein können.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abbildung 1.1: Aufbau und Leitfragen der Arbeit .......................................... 27 Abbildung 2.1: Definitionen und Abgrenzungen ............................................. 32 Abbildung 2.2: Finanzierungsphasen einer Private-Equity-Finanzierung ....... 35 Abbildung 2.3: Funktionsprinzip von Private Equity ...................................... 38 Abbildung 2.4: Entwicklung des Private-Equity-Fundraisings in Deutschland ............................................................................ 43 Abbildung 2.5: Private-Equity-Fundraising in Deutschland nach Investorentypen ...................................................................... 44 Abbildung 3.1: Ziele bei Investitionen in Private Equity ................................ 55 Abbildung 3.2: Konzeption der Asset Allokation für Private Equity .............. 59 Abbildung 3.3: Renditeunterschiede zwischen Private-Equity-Fonds ............. 61 Abbildung 3.4: Bisherige Modelle zur Auswahl von Private-Equity- Gesellschaften ......................................................................... 62 Abbildung 3.5: Auswahlprozess für Private-Equity-Gesellschaften ............... 64 Abbildung 3.6: Empirische Studien zu Auswahlkriterien im Kontext von Private Equity .................................................................. 66 Abbildung 3.7: Zusammenfassung der wichtigsten Auswahlkriterien ............ 78 Abbildung 4.1: Konzeptionelles Modell zur Bedeutung sozialer Beziehungen ........................................................................... 93 Abbildung 4.2: Konzeptionelles Modell zur Bedeutung des Status Quo Bias ....................................................................................... 114 Abbildung 5.1: Konzeption der empirischen Untersuchung .......................... 119 Abbildung 5.2: Methodisches Vorgehen bei empirischer Untersuchung ...... 139 Abbildung 6.1: Entscheidungskriterien zur Auswahl von Private- Equity-Gesellschaften ........................................................... 148 Abbildung 6.2: Überblick über wichtigste Entscheidungskriterien ............... 150 Abbildung 6.3: Perspektivenvergleich Investoren und Private-Equity- Gesellschaften ....................................................................... 153 Abbildung 6.4: Interaktionseffekte zur Bedeutung des Status Quo Bias ....... 182

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.