Show Less

Investitionen in Kraftwerke zur Sicherung einer zuverlässigen Elektrizitätsversorgung nach der Energiewende

Rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen

Series:

Edited By Franz Jürgen Säcker

Ziel der Energiewende ist es, langfristig eine flächendeckende Energieversorgung durch erneuerbare Energien zu erreichen. Derzeit kann die installierte Nennleistung aller durch Windkraft erzeugten Energie jedoch erst 20% der Nachfrage abdecken. Umfangreiche Investitionen sowohl in Anlagen zur Gewinnung von Strom aus erneuerbaren Energien als auch in konventionelle Kraftwerke sind demnach erforderlich. Ebenso sind der umfassende Ausbau der Netze sowie die Umstellung auf das smart metering hierfür integrale Bestandteile. Unter welchen Voraussetzungen private Investitionen in neue Kraftwerke zu erwarten sind, ist eine zentrale Fragestellung im Rahmen der Energiewende, die durch diesen Tagungsband sowohl von rechtlicher und technischer als auch ökonomischer Seite erörtert wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Gliederung

Extract

Vorwort ............................................................................................................... 5 Geleitwort .......................................................................................................... 7 Kraftwerksinvestitionen – rechtliche und ökonomische Anforderungen aus Unternehmenssicht (Rolf Pohlig) ........................... 15 A. Abstract ...................................................................................................... 15 B. Einleitung / Übersicht ............................................................................. 15 C. Strompreisbildung im Wettbewerbsmarkt ........................................ 21 I. Ökonomische Grundlagen ................................................................ 21 II. Exkurs: Kernbrennstoffsteuer und Strompreisbildung ............... 25 D. Einflussfaktoren auf die Strompreisbildung ..................................... 27 E. Stromkauf und -verkauf auf Termin .................................................... 32 F. Kraftwerksinvestitionen ......................................................................... 39 I. Ökonomische Grundlagen ................................................................ 39 II. EEG-Förderung als Beispiel für den Eingriff in die Strompreisbildung im Wettbewerbsmarkt ................................... 44 G. Zusammenfassung / Fazit ...................................................................... 55 Literaturverzeichnis ....................................................................................... 57 Betriebliche Investitionsentscheidungen und energiepolitische Weichenstellungen (Christoph Weber) ...................................................... 63 A. Einleitung .................................................................................................. 63 12 B. Investitionsentscheidungen in betriebswirtschaftlicher Praxis und Theorie ............................................................................................... 65 C. Politische Szenarien zur „Transformation der Energie- wirtschaft“ ................................................................................................. 69 D. Umgang mit inkompatiblen Perspektiven ......................................... 71 E. Ökonomischer Forschungsbedarf ......................................................... 74 F. Fazit ............................................................................................................. 77 Literaturverzeichnis ....................................................................................... 79 Inhaltliche und zeitliche Konsistenz des Ordnungsrahmens als Voraussetzung für Investitionen in der Energiewirtschaft (Jürgen Kühling) ........................................................................................................... 83 A. Vorbemerkungen ..................................................................................... 83 B. Investitionsbedarf in der Energiewirtschaft am Beispiel der Übertragungsnetze ................................................................................... 84 C. Inhaltliche Konsistenz am Beispiel der Neuregelung der Investitionspflichten für Übertragungsnetzbetreiber durch das Dritte Energiebinnenmarktpaket .................................................. 87 I. Verfassungsrechtliche Anforderungen an die inhaltliche Konsistenz: rechtsstaatliche Gebote der Bestimmtheit, Klarheit und Widerspruchsfreiheit der Rechtsordnung ............ 87 II. Differenzierung nach Entflechtungsmodell im Dritten Energiebinnenmarktpaket .............................................................. 89 III.Inhalt, Verfahren, Durchsetzung ..................................................... 90 IV.Bewertung – inhaltliche Konsistenz? .............................................. 92 1. Konsistenz der Regelung in sich ............................................... 92 2. Konsistente Berücksichtigung bei der Entgeltregulierung ... 93 3. Konsistente Regelung der Genehmigungsverfahren ............ 95 D. Zeitliche Konsistenz (Rechtssicherheit) am Beispiel des Ausstiegs aus der Atomenergie ............................................................ 96 13 E. Fazit und Ausblick ................................................................................... 99 Der Förderfondsvertrag zwischen der Bundesrepublik...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.