Show Less

Michael Freund

Wissenschaft und Politik (1945-1965)

Series:

Birte Meinschien

Michael Freund (1902-1972) war der erste Professor für «Wissenschaft und Geschichte der Politik» an der Universität Kiel und gehörte damit zur einflussreichen Gründervätergeneration der westdeutschen Politikwissenschaft nach 1945. Sowohl Freunds universitäres und wissenschaftliches Wirken als Politikwissenschaftler und Historiker als auch sein politisches Engagement und seine umfangreiche journalistische Tätigkeit stehen im Fokus dieser Studie. Somit stellt die Arbeit nicht nur die erste Biographie Freunds dar, sondern bietet zugleich einen Einblick in eine stark historisch orientierte Richtung der frühen westdeutschen Politikwissenschaft. Darüber hinaus leistet sie einen Beitrag zur Verständigung über Wissenschafts- und Universitätsgeschichte nach 1945.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

5. Schlussbetrachtung

Extract

„Im übrigen versucht er weiter drei Leben, das des Universitätslehrers, des Publizisten und des Bücherschreibers als eines durch die Dreifalt bewegtes zu leben.“ 915 Abschließend soll nochmals das Wechselverhältnis von Freunds Wirken auf drei Fel- dern thematisiert werden– an der Kieler Universität, in der Fachwissenschaft und in der Öffentlichkeit bzw. Politik. Für die Kieler Politikwissenschaft war Freund ohne Zweifel eine prägende Ge- stalt, vertrat er das Fach doch mehr als zwanzig Jahre weitestgehend allein an der Kie- ler Universität und konnte so großen Einfluss entfalten. Diese Konstellation führte aber bei ihm nicht– anders als bei vielen anderen Gründervätern – zu einer Schulenbil- dung. Hierfür sind verschiedene Gründe ausschlaggebend gewesen, die mit der Kieler Universität, der Fachwissenschaft und der Person Freunds zusammenhängen: Erstens entwickelte Freund kein „Programm“ im Sinne der anderen Schulen, denn für seine eigenen Forschungsarbeiten war primär die historische Ausrichtung entscheidend, er verzichtete bewusst auf einen normativen – sei es nun ein konservativer oder ein linker – Überbau, sodass von vornherein keine Grundlage für die Ausentfaltung eines ‚Sen- dungsbewusstsein‘ vorhanden war, das seine Mitarbeiter in den Bann hätte ziehen können. Zweitens förderte Freund nur zwei Habilitanden am Institut für Wissenschaft und Geschichte der Politik (Heinz Josef Varain und Wilfried Röhrich). Viele der Dok- toranden waren Juristen, die nicht in der Wissenschaft blieben, sodass insgesamt gar keine große Schülergruppe um Freund entstand.916 Da man in Kiel – wie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.