Show Less

Die gemeinsame Trägerschaft von Einrichtungen durch mehrere Bundesländer

Series:

Insa Nutzhorn

Gemeinsame Einrichtungen der Bundesländer stellen die bedeutendste institutionalisierte Form von Länderkooperation dar. Das Hauptziel dieser Arbeit ist eine Systematisierung und rechtliche Analyse der bestehenden Gemeinschaftseinrichtungen. Die Charakteristika und die Funktions- und Arbeitsweise von Gemeinschaftseinrichtungen werden im Wesentlichen unter folgenden verwaltungs- und organisationsrechtlichen Gesichtspunkten analysiert: Rechtsgrundlage von Gemeinschaftseinrichtungen, anwendbares Recht, Rechtsform/Rechtsfähigkeit, innere Organisation und Willensbildung, Finanzierung und Haushalt, Datenschutz, Aufsicht, Rechtsschutz und Haftung, Vertragsänderung, Kündigung, Auflösung und Rechtsweg bei Vertragsstreitigkeiten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

A. Einleitung ....................................................................................................... 1 I. Einführung in das Thema ........................................................................................... 1 II. Der Begriff der gemeinsamen Ländereinrichtung ..................................................... 5 III. Gegenstand und Gang der Untersuchung .................................................................. 9 B. Grundlagen ................................................................................................... 11 I. Gemeinschaftseinrichtungen im Kontext der Länderkooperation ........................... 11 II. Gründe für die Errichtung von Gemeinschaftseinrichtungen .................................. 17 1. Motivation für die Errichtung omnilateraler Gemeinschaftseinrichtungen ............. 19 2. Motivation für die Errichtung bi- und plurilateraler Gemeinschaftseinrichtungen .. 21 III. Verfassungsrechtlicher Rahmen .............................................................................. 25 1. Gemeinschaftseinrichtungen und das Grundgesetz .................................................. 26 a) Verfassungsrechtliche Zulässigkeit .................................................................... 26 b) Grenzen der Zulässigkeit .................................................................................... 31 2. Gemeinschaftseinrichtungen und Landesverfassungsrecht ...................................... 37 IV. Systematische Einteilung von Gemeinschaftseinrichtungen ................................... 39 1. Abstrakt-systematische Einteilung der Gemeinschaftseinrichtungen ...................... 39 a) Unterschiedliche rechtliche Qualifikationen ...................................................... 39 aa) Institutionelle Beteiligungsverwaltung ............................................................. 40 bb) Mehrländereinrichtungen .................................................................................. 41 cc) Echte Gemeinschaftseinrichtungen .................................................................. 43 dd) Zusammenfassung und Bewertung ................................................................... 44 b) Unterschiedliche Grundtypen aus der Praxis ..................................................... 46 aa) Sitzlandeinrichtungen und Gemeinschaftseinrichtungen im engeren Sinn ...... 47 (1) Sitzlandeinrichtungen .................................................................................... 47 (2) Gemeinschaftseinrichtungen im engeren Sinn .............................................. 49 (a) Sonderfall Rundfunkeinrichtungen ........................................................... 50 (b) Sonstige Gemeinschaftseinrichtungen im engeren Sinn ........................... 52 bb) Kompetenzübertragung auf ein anderes Land und auf eigenständige Rechtsträger ......................................................................... 53 cc) Interne und externe Gemeinschaftseinrichtungen ............................................ 54 dd) Zusammenfassung und Bewertung .................................................................... 55 2. Inhaltlich-systematische Einteilung der Gemeinschaftseinrichtungen .................... 55 a) Omnilaterale Gemeinschaftseinrichtungen ........................................................ 56 X b) Bi- und plurilaterale Gemeinschaftseinrichtungen ............................................. 57 III. Die einzelnen Ländergemeinschaftseinrichtungen .................................................. 60 1. Omnilaterale Gemeinschaftseinrichtungen .............................................................. 61 2. Bi- und plurilaterale Gemeinschaftseinrichtungen ................................................... 68 a) Grenzeinrichtungen und Wahrnehmungseinrichtungen ..................................... 68 b) Einsetzungseinrichtungen ................................................................................... 69 c) Neu errichtete Einrichtungen ............................................................................. 70 d) Bi- und plurilaterale Gerichte ............................................................................. 72 e) Rundfunkeinrichtungen und Lotterieverwaltungen ........................................... 72 C. Verwaltungsrechtliche Untersuchung .......................................................... 75 I. Rechtsgrundlage ...................................................................................................... 75...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.