Show Less

Integration von externer und interner Unternehmensrechnung

Eine ökonomische Analyse

Series:

Christoph Pelger

Kapitalmarktorientierte Unternehmen im deutschsprachigen Raum haben seit den 1990er Jahren die Zusammenführung von externer und interner Unternehmensrechnung forciert. Zentral für die Möglichkeit und Stabilität einer integrierten Unternehmensrechnung ist, dass die informationsorientierte externe Rechnungslegung den Zweck der Anreiznützlichkeit (Stewardship) erfüllt. Im neuen Framework der Standardsetzer IASB und FASB wird jedoch die Bewertungsnützlichkeit als singulärer Rechnungslegungszweck definiert. Der Autor analysiert in einer Tiefenfallstudie den korrespondierenden Entscheidungsprozess der Standardsetzer. Im Anschluss wird unter Rückgriff auf die Agency-Theorie die Beziehung zwischen den Zwecken der Bewertungs- und Anreiznützlichkeit modelltheoretisch untersucht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

XIII Abbildungsverzeichnis Abbildung 2-1: Integrationsmuster .......................................................................... 19 Abbildung 3-1: Zwecksetzungen der Unternehmensrechnung ................................ 61 Abbildung 3-2: Planungsstand des Framework-Projekts vom Oktober 2011 ......... 65 Abbildung 3-3: Mitglieder im FASB bei der Entscheidung zur Rolle von Stewardship im Juli 2005 ............................................................... 81 Abbildung 3-4: Mitglieder im IASB zum Zeitpunkt der Entscheidung über Stewardship im Juli 2005 ............................................................... 83 Abbildung 3-5: Aufteilung der Kommentare zum Discussion Paper nach Gruppierungen ................................................................................ 88 Abbildung 3-6: Aufteilung der Kommentare zum Discussion Paper nach Herkunftsländern ............................................................................ 89 Abbildung 3-7: Anteil der Gruppierungen mit Stellungnahme zu Stewardship (n=178) ........................................................................................... 91 Abbildung 3-8: Anteil der Herkunftsregionen mit Stellungnahme zu Stewardship (n=178) ...................................................................... 92 Abbildung 3-9: Reaktionen auf das Discussion Paper (Stewardship) nach Gruppierungen (n=124) .................................................................. 93 Abbildung 3-10: Mittelwertvergleiche der Stewardship-Stellungnahmen nach regionalen Gruppen ........................................................................ 94 Abbildung 3-11: Reaktionen auf das Discussion Paper (Stewardship) nach Herkunftsregionen (n=124) ............................................................ 95 Abbildung 3-12: Aufteilung der Kommentare zum Exposure Draft nach Gruppierungen .............................................................................. 103 Abbildung 3-13: Aufteilung der Kommentare zum Exposure Draft nach Herkunftsländern .......................................................................... 104 Abbildung 3-14: Anteil der Gruppierungen mit Stellungnahme zu Stewardship (n=126) ......................................................................................... 105 Abbildung 3-15: Anteil der Herkunftsregionen mit Stellungnahme zu Stewardship (n=126) .................................................................... 105 Abbildung 3-16: Reaktionen auf den Exposure Draft (Stewardship) nach Gruppierungen (n=97) .................................................................. 106 Abbildung 3-17: Reaktionen auf den Exposure Draft (Stewardship) nach Regionen (n=97) ........................................................................... 106 Abbildung 3-18: Zwecksetzungen externer Rechnungslegung im Verlauf des Entstehungsprozesses des Framework ......................................... 114 XIV Abbildungsverzeichnis Abbildung 4-1: zeitlicher Ablauf der Prinzipal-Agenten-Beziehung .................... 124 Abbildung 4-2: Qualitätsanforderungen gemäß IASB Framework (2010) ........... 149 Abbildung 4-3: Zusammenfassung der komparativen Statik ................................ 162 Abbildung 4-4: Beispiel für Satz...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.