Show Less

Schreiben unter Bedingungen von Mehrsprachigkeit

Series:

Edited By Dagmar Knorr and Annette Verhein-Jarren

Schreiben in Hochschule und Beruf findet immer häufiger unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit statt. Wie wirkt sich das auf die Texte und den Textproduktionsprozess aus? Welche Strategien entwickeln Schreibende, um damit umzugehen? Wie lässt sich Schreib- und Textkompetenz unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit vermitteln? Der Schwerpunkt dieses Bandes liegt auf dem Schreiben im Hochschulkontext. Untersucht werden Schreibprozesse, Schreibprodukte und Vermittlungsstrategien bei Studierenden, aber auch bei WissenschaftlerInnen. Die Mehrsprachigkeit kann dabei unterschiedliche Bedingungen setzen: Sie kann – bei mehrsprachig aufgewachsenen Studierenden – eine Voraussetzung sein. Sie kann aber auch Umgebungsbedingung sein, z. B. wenn in einer Fremdsprache geschrieben wird oder wenn die eigenen Texte aus Quellentexten unterschiedlicher Sprachen entstehen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Prozessansatz im traditionell produktorientierten „Academic Writing“ Textproduktionsunterricht. Carmen Heine

Extract

98 Dagmar Knorr Knorr, Dagmar/ Nardi, Antonella (Hrsg.): Fremdsprachliche Textkompetenz ent- wickeln. Frankfurt/Main u. a.: Lang [Deutsche Sprachwissenschaft international], 91-110 Swales, John M. (1990): Genre Analysis – English in Academic and Research Settings. Cambridge: Cambridge University Press [Cambridge Applied Linguistics] Tinner, Sandra (in diesem Band): Neurolinguistische Untersuchung der Lesestrategien von Früh- und Spätbilingualen. eine Eyetracking-Studie am Beispiel der Komposita, 197-213 Van Steendam, Elke/ Rijlaarsdam, Gert/ Sercu, Lies/ Van den Bergh, Huub (2010): The effect of instruction type and dyadic or individual emulation on the quality of higher-order peer feedback in EFL. In: Learning & Instruction (20), 316-327 von Gunten, Anne (2011): Funktionale Schreibziele in den ersten Schuljahren. Instruktives Schreiben mit ein- und mehrsprachigen 2.-KlässlerInnen. In: Knorr, Dagmar/ Nardi, Antonella (Hrsg.): Fremdsprachliche Textkompetenz entwickeln. Frankfurt/Main u. a.: Lang [Deutsche Sprachwissenschaft international], 195-213 Zifonun, Gisela/ Hoffmann, Ludger/ Strecker, Bruno/ Ballweg, Joachim (1997): Grammatik der deutschen Sprache. Berlin; New York: de Gruyter [Schriften des Instituts für Deutsche Sprache; 7] Prozessansatz im traditionell produktorientierten „Academic Writing“ Textproduktionsunterricht Carmen Heine Process-oriented teaching of text production in the university classroom calls for tools to help support students at different levels of their studies to master text production processes through self-evaluation and self-regulation. The study described here applies a self-regulation report approach (IPDR, Integrated Problem Decision Report), originally developed for translation didactics, to Academic Writing and Specialized Discourse Text Production teaching. Self-regulation reports inform students about the cognitive strate- gies used while writing – and help them improve their writing behavior, their text production skills and...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.