Show Less

Warum Verben grün sind

Autismus und Spracherwerb unter Einbezug von Intersubjektivitätstheorien und neurophysiologischen Erkenntnissen

Series:

Susanne Ott

Susanne Ott erarbeitet die Entstehung und den Verlauf von Autismus als einer pränatalen Störung im Stammhirnbereich mit Folgen in der Organisation und der Funktion der sich nachfolgend ausbildenden Systeme. Betroffen sind primär die intrinsische soziale und dialogische Gerichtetheit des Menschen sowie die Ausbildung von Empathiefunktionen und von Sprache. Den theoretischen Rahmen bildet Lurijas neuropsychologische Konzeption der raumzeitlichen Organisation des Gehirns und, konsequenterweise, der darauf aufbauenden Sprachprozesse. Die bekannten Diagnosekriterien werden in Vygotskijs Theorem «Defekt und Kompensation» eingebettet, wodurch Autismus als divergierender Entwicklungsverlauf menschlichen Seins eine neue Gewichtung und Würdigung erfährt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7 Ausblick

Extract

Während des Schreibens, nach Beendigung dieser Arbeit, wie auch in Ge- sprächen mit anderen bildeten sich verschiedene Überlegungen heraus, die Anlass zu weiterführenden Forschungsprojekten geben können oder zu- mindest einer Erwähnung wert sind: So stellt sich unmittelbar die Frage, ob die Störung der Formatio reti- cularis tatsächlich die Ursache von Autismus darstellt, oder ob diese Beeinträchtigung nicht vielleicht als Konsequenz einer wiederum weiter vorangehenden Störung zu betrachten ist? Die Einbettung in Vygotskijs Differenzierung von primärer Schädi- gung und sekundären wie tertiären (kompensatorischen) Folgen wirft am Beispiel von Autismus einen veränderten Blick auf so genannte pathogene Prozesse; Jantzens Arbeit zum Down's Syndrom (vgl. Jantzen 1997) folgt einer ähnlichen Argumentation. Können neben Behinderungen auch psychische Krankheiten in dieses Theoriekon- strukt aufgenommen werden? Gilt selbiges für die Krankheit Sucht? Welchen Einfluss kann eine erhöhte und ständig kontrollierte Dosie- rung von Nährstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen, insbeson- dere aus dem Vitamin-B-Komplex, auf das neuronale System von Menschen haben, die als autistisch diagnostiziert wurden? 98 Hat die zur Zeit gehäuft wahrnehmbare Praxis mancher Mütter, Ge- sprächen am Mobiltelefon den Vorrang zu geben gegenüber dem Blickkontakt und dem Dialog mit ihrem jungen Kind Auswirkungen auf die Ausformung des Gehirns, wie beschrieben in Unterkapitel 2.4, sowie bei Schore 1994? In wie vielen Schichten haben sich weitere psychische oder auch an- dere Systeme exaptiert? Laut Trevarthen (1998, 115) resultiert die kulturelle Intelligenz aus den wechselseitig agierenden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.