Show Less

Forschungswege in der Eurythmietherapie

Berichte vom internationalen Forschungssymposium - 28.-30. November 2008

Series:

Edited By Annette Weisskircher and Albrecht Warning

An der Alanus Hochschule Alfter wurde im November 2008 ein Forschungssymposion «Forschungswege in der Eurythmietherapie» veranstaltet. In den vergangenen Jahren sind eine Reihe von Forschungsarbeiten in der Eurythmietherapie mit unterschiedlichen Methoden geleistet worden. Es wurde die Frage gestellt, welche Forschungsmethoden der Eurythmietherapie angemessen sind und wie die verschiedenen Ansätze miteinander verbunden werden können. Es war das Anliegen dieses Symposiums, diese unterschiedlichen Wege zu betrachten und methodische Grundlagen anzudenken, die die Forschungsziele bündeln können. Zugleich wurden verschiedene Dokumentationsweisen der Therapieprozesse vorgestellt: in der physiologischen Ebene am Patienten und betrachtend reflektierende Beschreibungen der Therapeuten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Qualitative Forschung – Möglichkeiten für die Eurythmie-Therapie Magdalena Majorek 87

Extract

87 7. Vortrag Samstag den 29.11.2008 Qualitative Forschung – Möglichkeiten für die Eurythmie-Therapie Magdalena Majorek Kann man die Beschreibung eines Verlaufs der Therapie bei einem Patienten als einen wissenschaftlichen Beleg der Wirksamkeit der Eurythmie-Therapie ernst nehmen? Kann man eine qualitative Evaluation der Therapie eines Falles auf andere Fälle mit ähnlichen Krankheitssymptomen generalisieren? Aus der Sicht der Schulmedizin, und in heutiger Wissenschaft der benutzten Methoden von Datenerhebung, sehr wahrscheinlich nicht. Trotzdem, in den Humanwissenschaf- ten, wie z.B. in der Heilpädagogik wird die Darstellung einer Lebensgeschichte eines Patienten im Zusammenhang mit den angewandten Therapien zunehmend geschätzt. Es hat sich gezeigt, dass neben einer Produktbewertung, d.h. einer sta- tistischen Evaluation des Erfolgs der Eurythmie-Therapie, mit welcher wir es in den Kohortenstudien zu tun haben, eine intensive Beschreibung des Prozesses der Genesung im Rahmen einer Sequenz von Therapieeinheiten, sich als von großer Bedeutung erweisen kann. Dabei werden verschiedne Methoden der sog. Qualitativen Forschung angewendet. Beobachtung ist die am Anfang stehende und wichtigste Methode dieser Art der Forschung. Sie kann auf der einen Seite neue Bewertungskriterien für das Verstehen des therapeutischen Erfolgs der Eu- rythmie-Therapie liefern, wie auch auf der anderen Seite Licht auf die Prozesse, welche sich in der therapeutischen Beziehung im Leben eines Patienten abge- spielt haben, werfen. Es wäre z.B. sehr interessant, die Veränderungen im Leben des Patienten in Form von aufgetretenen Besonderheiten zu notieren oder zu sehen, welche Lautübungen eine übergeordnete Rolle in den therapeutischen Prozessen gespielt haben. Die Beobachtung wird in...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.