Show Less

Analyse und Bewertung von Kommunikationsleistungen

Die Social Communication Scorecard als Instrument zur Erfassung und Beurteilung interpersonaler Netzwerke in Kommunikationsabteilungen

Series:

Daniel Mücke

Fixpunkt der Kommunikationsforschung ist meistens das Ziel: die kommunikative Aktion bei einer Zielgruppe und deren Wirkung. Kaum beachtet wird der vorgeschaltete Entstehungsprozess, nämlich der Weg zur kommunikativen Aktion. Zu selten wird (kontinuierlich) hinterfragt, ob die vorgegebene Kommunikationsstruktur zielführend und bei den Mitarbeitern akzeptiert ist. Und über die real existierenden internen Kommunikationsstrukturen ist meistens kaum etwas bekannt. Gleiches gilt für die Mitarbeiter. Auch sie wissen oftmals nur wenig über ihre eigene kommunikative Rolle und damit über ihre Bedeutung innerhalb der und für die Abteilung. Zentrales Ziel dieses Buches ist die Entwicklung eines Ansatzes für die umfassende Analyse und Beurteilung der Entstehungsprozesse von Kommunikationsleistungen im interpersonalen Netzwerk Unternehmenskommunikation. Auf dessen Basis soll zum einen eine Sichtbarmachung bestehender Kommunikationsstrukturen erfolgen, zum anderen kann auf dieser Grundlage eine differenzierte Erklärung kommunikativer (Fehl-)Leistungen ermöglicht werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 197

Extract

197 Literaturverzeichnis Adam, Silke / Berkel, Barbara / Pfetsch, Barbara (2005): Public Relations aus politikwissenschaftlicher Sicht. In: Bentele, Günter / Fröhlich, Romy / Szyszka, Peter (Hrsg.): Handbuch der Public Relations. Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwis- senschaften, S. 78-89. Adams, Stacy J. (1976): The strucutre and dynamics of behaviour in organizatio- nal boundary roles. In: Dunnette, Marvin N. (Hrsg.): Handbook of industrial and organizational psychology. Chicago: Rand McNally, S. 1175-1199. Aderhold, Jens (2004): Form und Funktion sozialer Netzwerke in der Wirtschaft und Gesellschaft. Beziehungsgeflechte als Vermittler zwischen Erreichbarkeit und Zugänglichkeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Ahrens, Rupert / Schwerer, Helmut / Zerfaß, Ansgar (1995): Integriertes Kom- munikationsmanagement. Konzeptionelle Grundlagen und praktische Erfah- rungen. Ein Handbuch für Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Personal- und Or- ganisationsentwicklung. Frankfurt am Main: IMK. Albrecht, Steffen (2008): Netzwerke und Kommunikation. Zum Verhältnis zweier sozialwissenschaftlicher Paradigmen. In: Stegbauer, Christian (Hrsg.): Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie. Ein neues Paradigma in den Sozial- wissenschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 165-178. Albrecht, Terrance / Bach, Betsy Wackernagel (1997): Communication in com- plex organizations: A relational approach. New York: Harcourt. Anders, Wolfgang (1986): Die Gestaltung der organisatorischen Kommunikati- on. Grundlagen und Elemente eines geschlossenen Gestaltungskonzepts. München: Technische Universität. Atteslander, Peter (2008): Methoden der empirischen Sozialforschung. 12., durchgesehene Auflage. Berlin: Erich Schmidt. Augustin, Siegfried (1990): Information als Wettbewerbsfaktor. Informations- logistik – Herausforderung an das Management. Köln: Industrielle Organisa- tion. Avenarius, Horst (2000): Public Relations. Die Grundform der gesellschaftlichen Kommunikation. 2., überarbeitete...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.