Show Less

Massenkommunikation in Brasilien

Regulierung und Praxis

Series:

Giselle Camargos Becker

Die Konzentration im Medienbereich ist in Brasilien besonders stark, was eine große Bedeutung für die Demokratie in diesem Land mit kontinentalen Ausmaßen und ca. 190 Mio. Einwohnern hat: Riesiger Verbrauchermarkt für Medienunternehmen, enorme Schwierigkeiten bei der Kontrolle derselben in Bezug auf die Erfüllung ihrer Pflichten, Ausbreitung ihrer Marktmacht und ihr Einfluss auf die brasilianische Gesellschaft. Dieses Buch ist das Resultat einer interdisziplinären Arbeit, die die Medienlandschaft Brasiliens darstellt und Fragen beantwortet wie: Wieso ist die Medienkonzentration in dieser Form zustande gekommen? Was trägt zur Erhaltung dieser Situation bei? Wer sind die wichtigen Akteure in diesem System? Inwieweit spielen neben rechtlichen Grundlagen wirtschaftliche, politische, internationale, historische, kulturelle und soziale Elemente eine Rolle? Eine Pionierarbeit, die das brasilianische Medienrecht als solches darlegt und mit der Realität seiner Umsetzung konfrontiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Einleitung

Extract

Die Brasilianer sind im hohen Maße vom Fernsehen fasziniert. Der Fernsehkonsum der Brasilianer ist weltweit einer der höchsten und beginnt bereits im frühesten Kindesalter. Dies ist von großer Bedeutung, wenn man in Betracht zieht, dass Bra- silien ein Land mit ca. 185 Mio. Einwohnern ist und kontinentale Ausmaße besitzt. Auf der einen Seite bedeutet dies einen riesigen Verbrauchermarkt für die Medien- unternehmen aber auch auf der anderen enorme Schwierigkeiten bei der Kontrolle dieser Unternehmen in Bezug auf die Erfüllung ihrer Pflichten, die Ausbreitung ihrer Marktmacht und ihren Einfluss auf die brasilianische Gesellschaft. Darüber hinaus erlauben komplizierte soziale Probleme dieses Landes, wie z.B. Analphabe- tismus und kurzzeitiger Schulbesuch, die einfache Ausdehnung der Macht dieser Unternehmen und somit erhöht sich ihre Verantwortung vor der Gesellschaft. In Brasilien, wo die sozialen Unterschiede so groß sind, dient der Rundfunk als ein demokratisches Medium. Es bietet Information und Unterhaltung für Menschen aller sozialen Schichten und aller Bildungsniveaus. Es hat damit einen Vorteil ge- genüber der Presse, da die Lesefähigkeit nicht verlangt wird. Dies erklärt die Tatsa- che, dass sich vor Allem das Fernsehen ausbreitet, während die Zeitungen ihre Auf- lagen reduzieren.1 Das Radio spielt hier keine zu vernachlässigende Rolle. Die brasilianischen Medien verfügen über eine hohe Qualität in Technik und Produktion. Die Presse hat technische Standards vergleichbar mit denen US- amerikanischer und europäischer Zeitungen. „TV Globo“ ist der fünftgrößte frei empfangbare Fernsehsender der Welt und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.