Show Less

Privates Grundvermögen im Internationalen Erbschaftsteuerrecht

Series:

Florian Reichthalhammer

Der Autor untersucht in seinem Buch die Besteuerung von Auslandsimmobilien im Erbfall und zeigt planerische und gestalterische Maßnahmen zur steuerlichen Optimierung auf, wenn außerhalb Deutschlands belegenes Grundvermögen in den Nachlass fällt. Ausgangspunkt bildet eine Analyse der Besteuerungssituation, die sich ergibt, wenn eine private Auslandsimmobilie zum Nachlass eines Steuerinländers gehört und im Erbfall auf einen anderen Steuerinländer übergeht. Es werden die steuerlichen Belastungsfaktoren im In- und Ausland und das Problem der Doppelbesteuerung untersucht. Die Ergebnisse werden durch eine umfassende Fallstudie belegt, die in Spanien, Italien und den USA (insbesondere im Bundesstaat Florida) belegene Durchschnitts- und Luxusimmobilien behandelt. Anschließend wird eine Vielzahl von Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Steuerlast im Erbfall optimiert werden kann. Ausgehend von alternativen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten stellt der Verfasser Mittel und Strategien dar, die sicherstellen, dass das ausländische Grundvermögen möglichst ungeschmälert auf die Erben übergeht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

1. Kapitel: Auslandsimmobilien im Erbfall als steuerliches Problem

Extract

Deutschlands sein werden.5 Auch in Zukunft wird die Zahl der privaten Haus- halte mit ausländischem Grundbesitz weiter wachsen.6 Für eine im Ausland belegene Ferienwohnung zahlen Käufer gegenwärtig durchschnittlich 152.000 €. 1995 lag der Durchschnittskaufpreis für eine Woh- nung im Ausland bei 114.000 €. Bei ausländischen Ferienhäusern ist die Ent- wicklung ähnlich: Aktuell geben die Deutschen durchschnittlich 339.000 € für ein Ferienhaus aus, während der Durchschnittskaufpreis 1995 nur 195.000 € be- tragen hat.7 II. Übertragung auf die nachfolgende Generation Nimmt die Zahl der Personen zu, die Eigentümer von ausländischem Grund- vermögen sind, bleibt es nicht aus, dass auch immer mehr Auslandsimmobilien in den Nachlass deutscher Erblasser fallen. Zwar sank das Durchschnittsalter der Käufer von privatem Grundvermögen im Ausland innerhalb der letzten zehn Jahre von 54 auf 45 Jahre,8 und auch die durchschnittliche Lebenserwartung ist gestiegen,9 dennoch wird es früher oder später zu einer Übertragung auf die nachfolgende Generation kommen, sei es durch eine lebzeitige Übertragung oder im Erbfall. III. Steuerliche Fragen des internationalen Erbfalls Selbst wenn die beteiligten Personen, also Erblasser und Erben, allesamt Steuer- inländer sind, begründet allein die Belegenheit eines Vermögensgegenstandes 5 Küpper, M.: Der große Ferienimmobilien-Kompass, in: Capital, Heft 18, 2007, S. 22. 6 So konnten sich im Jahr 2010 nach einer Umfrage des Baufinanzierers BHW 24 % der Bundesbürger vorstellen, in den kommenden Jahren ein eigenes Haus oder Apartment als Feriendomizil zu erwerben, s. Bergmann, M./Osadnik, S./et....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.