Show Less

Die grenzüberschreitende Verschmelzung unter Beteiligung deutscher und spanischer Kapitalgesellschaften

Gesellschafts- und steuerrechtliche Fragen

Series:

Hugo Bascopé

Ziel dieser Arbeit ist es, eine ebenso wissenschaftliche wie auch praxisnahe Abhandlung zur Gestaltung, Durchführung und Problembehandlung von grenzüberschreitenden innergemeinschaftlichen Verschmelzungen unter Beteiligung spanischer und deutscher Kapitalgesellschaften zu geben. Diese Arbeit eignet sich als Leitfaden für Kanzleien, Steuer- und Rechtsabteilungen zur Durchführung einer solchen Verschmelzung. Neben den zivil- und gesellschaftsrechtlichen Grundlagen der Verschmelzung werden ausführlich die steuerrechtlichen Aspekte der Verschmelzung deutscher auf spanische Kapitalgesellschaften und umgekehrt behandelt. Dabei werden die nationalen deutschen und spanischen Bestimmungen an den Vorgaben des Unionsrechtes gemessen.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

1. Einführung

Extract

1.1 Aktualität und Relevanz der Zulassung sowie Regelung grenzüberschreitender (innergemeinschaftlicher) Verschmelzungen von deutschen und spanischen Gesellschaften Spanien rangiert unter der zehn wichtigsten Handelspartner Deutschlands:1 Im Jahr 2007 stieg der bilaterale Handel um über 12 % an, mit einem Gesamtvolu- men von 69,3 Milliarden Euro.2 Die Finanz- und Wirtschaftskrise war zwar so- wohl in Spanien als auch in Deutschland deutlich spürbar und der Warenaus- tausch seit Herbst 20083 leicht rückläufig,4 erzielte jedoch 2010 noch immer ein Volumen von 56,645 Milliarden Euro (um 12,7 Prozent uber dem Vorjahresni- veau im Jahr 2009: 50,56 Milliarden Euro6). Unter den im Rahmen der Eurokrise unter Druck geratenen Ländern Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spa- 1 Nach dem Statistischen Bundesamt belegt Spanien den Rang 7 (Außenhandelssaldo Einfuhr /Ausfuhr); aus o.V.; Außenhandel, Statistisches Bundesamt (DESTATIS Wies- baden); Stand: 10.3.2011 für das Jahr 2010 (diese Angaben für 2010 sind laut Quelle vorläufig); abrufbar unter: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistike n/Aussenhandel/Handelspartner/Tabellen/Content100/RangfolgeHandelspartner,propert y=file.pdf; siehe auch Cáceres, „Bilden statt bauen“ in Süddeutsche Zeitung Nr. 118, S. 17 v 25.5.2009 abrufbar unter: http://archiv.sueddeutsche.de/sueddz/index.php?id=A45198160_EGTPOGWPPTPSWS GRSOTHOAP. 2 Vgl. Born in Jahrbuch der deutschen Handelskammer für Spanien 2007/2008 S. 24 ab- rufbar unter: http://www.ahk.es/fileadmin/ahk_spanien/INFORME_2007_2008_01.pdf. 3 In der zweiten Jahreshälfte 2008 sanken die spanischen Exporte nach Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 4,9% und die Importe um 13,3%. Der Konsumrückgang in Spanien und der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.