Show Less

Die Universität Kiel in den 1960er Jahren

Ordnungen einer akademischen Institution in der Krise

Series:

Stefan Bichow

Bildungsexpansion, Rationalisierung, Demokratisierung – die Universität Kiel sah sich wie andere westdeutsche Hochschulen in den 1960er Jahren mit Anforderungen konfrontiert, die ihr bisheriges Selbstverständnis in Frage stellten. Welche Maßnahmen ergriffen die Verantwortlichen in Universität und Politik? Wer reformierte, wer blockierte? Wie verhielten sich institutionelle Reform und studentische Revolte zueinander? Auf Basis eines eigenen Institutionskonzepts nimmt die Arbeit die drei Dimensionen geplanter, gesatzter und dargestellter Ordnung in den Blick. So erhält der Leser am Beispiel der Christian-Albrechts-Universität differenzierte Einsichten in eine dynamische Dekade deutscher Universitätsgeschichte, deren Weichenstellungen bis heute richtungsweisend sind.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2 Geplante Ordnung: Maßnahmen zur Bewältigung der Hochschulexpansion

Extract

Einige Kräfte haben die Organisation der Hochschulen in allen europäischen Ländern nach 1945 besonders beeinflusst, wenn auch zeitlich versetzt. Zu diesen zählen die Ausdifferenzierung der wissenschaftlichen Disziplinen, der allgemei- ne technologische Fortschritt sowie eine gestiegene Rechenschaftspflicht gegen- über Staat und Gesellschaft infolge der wachsenden wirtschaftlichen Bedeut- samkeit der Universitäten.44 Insgesamt förderten diese Faktoren in unterschiedli- chem Maße die Wende von einer stärker intern ausgerichteten Institution zu ei- ner Orientierung an ihrem Umfeld. Um ein seit dem 19. Jahrhundert vielfach gebrauchtes Bild zu bemühen: Der akademische „Elfenbeinturm“ öffnete sich den von Staat, Wirtschaft und Bildungskonsumenten an ihn gestellten Ansprü- chen.45 Keine Entwicklung stellte für die Verantwortlichen in Politik und in den Hochschulen seit den 1950er Jahren jedoch eine derartige Herausforderung dar wie die Expansion der Studierendenzahlen im Zuge einer übergreifenden Bil- dungsexpansion,46 die gerade in der Bundesrepublik stark unter den Auspizien der deutsch-deutschen Systemauseinandersetzung stand. 47 Diskursiv macht sich die steigende Nachfrage nach Studienplätzen im häufig gebrauchten Schlagwort der „Vermassung“ der Hochschulen als Opposition zum Begriff der Eliteninsti- tution bemerkbar. Tatsächlich stieg die Nachfrage nach der Lehrfunktion der Universitäten in einem Maße an, das man in historischer Perspektive getrost als beispiellos bezeichnen kann: „Die Entwicklung der Universität in Europa zur 44 Vgl. Lockwood, Geoffrey: Management, in: Rüegg, Walter (Hg.): Geschichte der Uni- versität in Europa, Bd. IV: Vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende des 20. Jahrhunderts, München 2010, S. 121-152,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.