Show Less

Sprache und Musik

Hommage an Georg Heike

Series:

Edited By Ulrike Groß and Michael Thiergart

Diese Festschrift ist als Hommage an Georg Heike von zweien seiner Schüler entstanden. Im Zentrum von Heikes Schaffen standen Wissenschaft und Kunst, Sprache und Musik: Georg Heike hat Schallforschung immer fachübergreifend gesehen und betrieben. Während er das Institut für Phonetik der Universität zu Köln leitete, standen die Türen Wissenschaftlern und Künstlern gleichermaßen offen. Diese Offenheit soll dieser Band widerspiegeln, in dem Kompositionen und wissenschaftliche Texte nebeneinander stehen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Georg Sachse: Des Kaisers neue Kleider Phonatorische Etüde für drei Stimmen (2013)

Extract

47 Des Kaisers neue Kleider Phonatorische Etüde für drei Stimmen (2013) Georg Sachse, Köln 1 Zur Komposition Die Komposition Des Kaisers neue Kleider. Phonatorische Etüde für drei Stim- men (2013) wurde für das Phonetisch-Musikalische SprachKunstTrio sprech- bohrer geschrieben und ist Georg Heike zugeeignet. Textliche Grundlage bilden kurze Auszüge aus Artikeln und Texten Heikes zu Fragen der Neuen Musik und ihrer Rezeption. Im Einzelnen wurden verwendet: Des Kaisers neue Kleider sind tatsächlich neu, aber trotz allem bedecken sie sei- ne Blöße nicht: mangelnde musikalische Substanz. Aus: Gibt es ‚gute’ und ‚schlechte’ Musik heute? Man macht jetzt ‚mathematische Musik’ und merkwürdigerweise widerspricht keiner, im Gegenteil: Man ist beeindruckt (vermutlich deshalb, weil kein Ma- thematiker anwesend ist). Aus: Die Musik der Zukunft. Bemerkungen zu Ideolo- gien in der Musik der Gegenwart. Allerdings werde ich den Verdacht nicht los, dass selbst oder gerade auch in der jüngsten Neuemusikszene Erscheinungen vorliegen, auf die durchaus Kriterien von Kitsch zutreffen. Aus: Der neue Kitsch. Was ist das denn bloß für eine Kunst, die sich akustischer Signale als Medium bedient, aber nicht unter den Begriff ‚Musik’ fällt? Aus: Die Musik der Zukunft. Bemerkungen zu Ideologien in der Musik der Gegenwart. 48 Diese – völlig aus dem Zusammenhang gerissenen – kurzen Texte wurden rhythmisiert, neu angeordnet und auf die drei Stimmen der sprechbohrer (Frau- enstimme, hohe und tiefe Männerstimme) verteilt. Wesentliches Merkmal dieser kurzen Etüde ist es nun, dass unterschiedliche Phonationsarten bzw. Stimmqua- litäten...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.